Bei Litprom e.V. dreht sich seit mehr als 40 Jahren alles um Bücher und Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt, denn wir wollen sie im deutschsprachigen Raum bekannt machen.
Litprom verbindet Kulturinstitutionen und Akteur*innen wie Verlage, Übersetzer*innen und Kritiker*innen und ermöglicht literarische Begegnungen zwischen dem Lesepublikum und den diversen Stimmen des Globalen Südens. Mehr erfahren / Kontoverbindung für Spenden

Seit November 2020 arbeitet Litprom in einem selbstorganisierten Team.

Die Jury hat entschieden:

Sieben Titel stehen auf der Shortlist für den LiBeraturpreis 2022

Fünf Romane, ein Gedichtband und ein literarischer Essay sind mit dabei. Japan ist mit drei Autorinnen besonders stark vertreten.

Die Shortlist wird am 6. September im Haus am Dom in Frankfurt vorgestellt. An diesem Abend wird auch die Preisträgerin erstmals öffentlich bekanntgegeben.

Der »​Weltempfänger«​ 55: Die sieben besten der Saison

Locker-leichte Sommerlektüre?

Fehlanzeige, aber dafür hat der aktuelle Weltempfänger große Literatur aus Chile, Mexiko, China, Brasilien, Palästina, Japan und Argentinien zu bieten. Sieben Romane beleuchten die dunklen Seiten der Menschheit.

Alia Trabucco Zerán, frisch gekürte Anna-Seghers-Preisträgerin 2022, erzählt in »Die Differenz« (Ü.: Benjamin Loy), wie nachfolgende Generationen mit Diktatur und Widerstand umgehen [Platz 1].

Die ganze Bestenliste ansehen

Weltempfänger SPEZIAL

Normalerweise liegt der Fokus auf dem Globalen Süden — diese Sonderausgabe anlässlich des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine richtet den Blick nach Osteuropa. Aktive und ehemalige Juror*innen geben persönliche Lese-Empfehlungen. Kuratiert wurde die Sonderausgabe von Anita Djafari und Andreas Fanizadeh.

AKTUELL: International Booker geht an die indische Autorin Geetanjali Shree

In deutscher Übersetzung erscheinen ihre Bücher im Draupadi Verlag

Eine deutsche Direktübersetzung ihres wichtigen Werks »Mai« aus dem Hindi erschien 2010 im Draupadi Verlag (Übersetzer: Reinhold Schein). Ebenfalls 2010 erschien unter dem Titel »Weißer Hibiskus« ein Band mit Erzählungen (aus dem Hindi übersetzt von Anna Petersdorf). Und drei Jahre später publizierte der Draupadi Verlag den Roman »Unserer Stadt in jenem Jahr« (aus dem Hindi übersetzt von André Penz). Alle diese Werke sind noch lieferbar. Und alle drei sind auch in digitaler Form in der gemeinsamen E-Book-Reihe von Unionsverlag und Draupadi Verlag erschienen.
Zwei Übersetzungen wurden von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts gefördert.

Die Bücher von Geetanjali Shree im Quellen-Katalog

The International Booker Prize | The Booker Prizes

Herzlichen Glückwunsch: Zoë Beck wird BücherFrau 2022

Die Autorin, Übersetzerin, Verlegerin, Aktivistin und Zweite Vorsitzende von Litprom e.V., Zoë Beck, wird BücherFrau des Jahres 2022. Mit dieser Auszeichnung ehrt das Netzwerk Beck für ihre vielfältigen Aktivitäten und ihr politisches Engagement innerhalb der Buchbranche. Artikel lesen auf boersenblatt.net

Damit hat Litprom bereits zwei BücherFrauen: Die ehemalige Geschäftsleiterin Anita Djafari war 2016 mit dem Titel geehrt worden!

Trauer um französisch-vietnamesische Autorin Linda Lê

2017 war sie zu Gast bei den Litprom-Literaturtagen »Weltwandeln in französischer Sprache«

Linda Lê, geboren in Vietnam, kam mit 14 Jahren nach Frankreich. Migrationserfahrungen prägten das Schreiben der Autorin ebenso wie eine intensive Auseinandersetzung mit französischen Klassikern. Auf Deutsch erschien 2014 der Roman »Flutwelle« (Dörlemann), mit dem sie in der Auswahl für den Prix Goncourt war.
Linda Lê starb am 9. Mai in Paris.

Werke von Linda Lê im Quellenverzeichnis

Literarische Entdeckungen aus dem asiatisch-pazifischen Raum

Verlage gesucht!

Sie möchten Informationen zum Pitching nachlesen und sich über die vorgestellten Titel informieren?
Besuchen Sie unsere Seite Verlag gesucht

Anzeige

Kolibri 2021/2022 — Kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern

NEU
Kolibri stellt aktuelle Kinder- und Jugendbücher vor, die eine offene Begegnung mit anderen Kulturen ermöglichen und einen wertvollen Beitrag zur interkulturellen Diskussion leisten.

Die ausführlichen Besprechungen unterstützen Sie bei der Auswahl für Bibliothek, Schule und Familie. Das aktuelle Verzeichnis wird ergänzt durch eine umfangreiche Online-Datenbank: www.baobabbooks.ch/kolibri 

Erhältlich im Buchhandel oder beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e. V.
bestellung@jugendliteratur.org

 BAOBAB BOOKS | www.baobabbooks.ch   

Willkommen / Mach mit!

Eine Mitgliedschaft bei Litprom e.V. steht allen Interessent*innen offen. Wir freuen uns über jedes neue Vereinsmitglied und damit über die Erweiterung der »Community« der Weltliteraturfans.
Seit 2021 gibt es unsere vergünstigte »Mach mit-Mitgliedschaft« — sie ermöglicht jetzt allen, sich bei Litprom einzubringen.

Soeben erschienen: Die neue Litprom-Broschüre mit Empfehlungen philippinischer Gegenwartsliteratur

»EIN HOTSPOT GLOBALER KULTUR«

Wir freuen uns über das Erscheinen unserer aktuellen Broschüre mit zur Übersetzung empfohlenen Titeln aus den Philippinen!
Aus dem Zusammenwirken mit einem Expert*innenteam ist diese tolle Auswahl entstanden, die wir allen Verlagen ans Herz legen möchten.
Enthalten sind 11 Neuentdeckungen mit ganz unterschiedlichen Themen. Neben Romanen sind auch zwei Graphic Novels dabei. Bis auf einen Roman auf Tagalog ist die Originalsprache jeweils Englisch.

Broschüre ansehen und mehr erfahren

Die Reihe »Büchergilde Weltempfänger« 2022 in Kooperation mit Litprom

Druckfrisch: Band 6

Damon Galgut (Südafrika): »Das Versprechen«
Roman. Aus dem Englischen von Thomas Mohr
Booker Prize 2021 / Bestenliste Weltempfänger Nr. 54 — Frühling 2022, Platz 1

LIEFERBAR AB SOFORT

Informationen zur Reihe und zum Abo

LiBeraturpreis 2022: So Viele hatten wir noch nie

In diesem Jahr sind 13 Autorinnen mit ihren Werken nominiert

Nominiert ist automatisch jede Autorin, die im Laufe des Jahres 2021 auf der Bestenliste »Weltempfänger« vertreten war.

Kennt Ihr schon unseren Instagram-Kanal? www.instagram.com/litprom_ev

War das eine schöne Lesung mit Carla Bessa aus "Urubus" (Ü. Lea Hübner, @transitbuchverlag) im Rahmen von Literaturm
Das ist die Shortlist für den LiBeraturpreis 2022! Herzlichen Glückwunsch an die Autorinnen, ihre Übersetzer*innen und V...
Friendly Reminder: Am Donnerstag liest Carla Bessa im Haus des Buches aus „Urubus“, übersetzt von Lea Hübner, @transitbu...
Impressionen von der ersten LiBeraturpreis-Jurysitzung im lauschigen Lichthof im Haus des Buches, bei der die 13 Titel l...
Der sechste Band der von Litprom e.V. mit-kuratierten Reihe @buechergilde Weltempfänger ist erschienen: "Das Versprechen...
Juhu, endlich wieder eine Lesung im Haus des Buches! Im Rahmen von LiteraTurm liest Carla Bessa aus "Urubus" (Ü. Lea Hüb...

AKTUELL: Ankündigung der Preisträger*innen 2022

Die Preisträger*innen der Sheikh Zayed Book Awards 2022 aus den drei Kategorien Literatur, Nachwuchsautor*innen und Kinderbuch kommen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Tunesien und Syrien. Mehr dazu

Die Pressemitteilung als PDF

Auf deutschlandfunkkultur gibt es ein informatives Gespräch mit Stefan Weidner zu hören: »Die Shortlist des Sheikh Zayed Book Award — wie unabhängig ist sie?«

Herzlichen Glückwunsch, toll!

Acht Mitglieder von Litprom e.V. haben Deutschen Verlagspreis bekommen

Kulturstaatsministerin Claudia Roth hat die Preisträger des Deutschen Verlagspreises 2022 bekannt gegeben: »Einzigartige Literaturvielfalt verdient besondere Anerkennung«. Beworben hatten sich in diesem Jahr insgesamt 338 Verlage, 66 wurden von einer unabhängigen Jury für den Preis ausgewählt. Weiterlesen auf deutscher-verlagspreis.de

Ausgezeichnet wurden einige unserer Mitgliedsverlage: Aviva, Culturbooks, Maro, Mitteldeutscher Verlag, Orlanda, Peter Hammer Verlag, Weidle Verlag, Verlag Das Wunderhorn.

Wir freuen uns mit Euch allen!

Arabischsprachige Kinderbücher 2021

Empfehlungsbroschüre der Internationalen Jugendbibliothek

Die Internationale Jugendbibliothek führt seit 2017 ein von der Landeshauptstadt München gefördertes Projekt durch, dessen Ziel es ist, einen Einblick in die Kinderliteratur arabischsprachiger Länder zu geben und Bücher zu empfehlen.

Immer auf dem Laufenden mit dem Litprom-Newsletter

Erscheint 1-2 Mal im Quartal. Kostenlos.

Jetzt abonnieren

Die literarische Mediathek

Litprom ist jetzt Partner bei literaturkanal.tv

literaturkanal.tv ist nicht nur eine Streaming-Plattform für Lesungen und Diskussionen, sondern auch eine Initiative der digitalen Kulturvermittlung, die durch die Bereitstellung kostenloser und barrierefreier Inhalte ein qualitativ hochwertiges Literaturprogramm für alle schafft. Und wir sind auch mit unserem Programm als Partner dabei! Stöbert doch mal!

Die »Litprom-Mediathek«​

Auf dem Litprom-YouTube-Kanal sind viele unserer Veranstaltungen der letzten Zeit weiterhin zu sehen

Jetzt auch mit der Verleihung des LiBeraturpreises 2021 an Pilar Quintana und mit zwei Diskussionspodien zur arabischen Literatur. Außerdem mit Beiträgen von den Literaturtagen 2021.

Der YouTube-Kanal von Litprom — schaut mal rein!

Auch für uns Literaturfans interessant:

die Internet-Plattform »​studiyo filipino«

»studiyo filipino« wurde von drei unabhängigen Gründerinnen in der Schweiz für einen nuancierten Diskurs zu Philippinen-bezogenen Themen lanciert. Mit einem innovativen Ansatz zur interkulturellen Erfahrung soll ein Austausch entstehen, der zu einem besseren Verständnis der Unterschiede führt und der Erforschung von Gemeinsamkeiten dient.
Literarische Themen findet man dort natürlich auch.