Ken Bugul / Senegal

Die Nacht des Baobab: eine Afrikanerin in Europa.

Seit Urzeiten lag ihr Dorf im schützenden Schatten des Baobab, des Affenbrotbaumes. Auf der Suche nach einer Zukunft, nach Wissen und Bildung zieht Ken in die Stadt und erhält ein Stipendium für ein Studium in Europa. Dort ist sie den Blicken auf der Straße, dem ständigen Wechselbad von Ablehnung und Anmache ausgesetzt.
Bald wird sie zum Maskottchen einer Künstlerschickeria. Verzweifelt und verloren sucht sie dennoch die Anerkennung, wo sie am leichtesten zu finden ist: in den Nachtclubs und in den Bars. Hier wird sie schließlich zur Philosophin schwarzer und weiblicher Kultur. Sie rechnet mit sich und der Verlogenheit ihrer Umgebung ab.
Roman, 192 Seiten, 2003
Originalsprache: Französisch, übersetzt von Inge Artl
Originaltitel: Le baobab Fou
Verlag: Unionsverlag, ISBN: 3-293-20258-6
Erscheinungsdatum: 10.04.2003

Bestellenlieferbar