Podcast

»Auf Weltempfang«​​

Globale Literaturen übersetzen: der Litprom-Podcast

Gefördert vom Deutschen Übersetzerfonds im Rahmen des Programms NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


AKTUELL: Episode 16

Comics übersetzen —​ Über »​Hör nur, schöne Márcia«​ von Marcello Quintanilha

Ein Gespräch mit Lea Hübner und Timo Berger

»Übersetzen im Korsett« nennt Lea Hübner das Übersetzen von Comics: Ihr steht der Platz in der Sprechblase zur Verfügung, der muss ausreichen. Wie also übersetzt man umgangssprachliches brasilianisches Portugiesisch in umgangssprachliches Deutsch? Welche Rolle spielen die Bilder beim Übersetzen vom Comic? Wie zutreffend ist eigentlich das Label »starke Frau«? Und gibt es denn »den lateinamerikanischen Comic«?
Darüber redet Sonja Hartl mit Timo Berger und Lea Hübner am Beispiel von Lea Hübners Übersetzung Marcello Quintanilhas »Hör nur, schöne Márcia«.

Episode anhören

In »Hör nur, schöne Márcia« versucht die Krankenschwester Márcia, ihre erwachsene Tochter Jacqueline vor schlechten Entscheidungen zu bewahren. Aber Jacqueline macht, worauf sie Lust hat — und hört nicht auf ihre Mutter und deren Partner Alusia, mit denen sie eine Wohnung in Rio de Janeiro teilt. Dann lässt sich Jacqueline mit einer lokalen Gang ein ...

Lea Hübner ist freie Übersetzerin aus dem Spanischen und Portugiesischen und Expertin für Comics.

Timo Berger ist Publizist, Übersetzer und Literaturveranstalter. Er ist Juror der Litprom-Bestenliste Weltempfänger.

Sonja Hartl ist freie Journalistin.

»Hör nur, schöne Márcia« stand im Sommer 2023 auf Platz 3 der 59. Ausgabe der Bestenliste Weltempfänger. Damals schrieb Weltempfänger-Juror Carsten Hueck: »Schrill, farbenstark, lyrisch und sentimental. Einblicke in die Welt der Favelas: Márcia ist Krankenschwester in Rio de Janeiro. Eine Kämpferin, gestresst, doch mit großem Herzen. Als Drogenbanden und Militärpolizei ihr Leben aufmischen, nimmt sie ihre ganze Kraft zusammen — und fängt von vorne an. Weibliches Empowerment in starken Bildern«.

Marcello Quintanilha wurde 1971 in Niterói (Bundesstaat Rio de Janeiro) geboren. Er ist Autodidakt und hat 1988 seine Karriere mit dem Zeichnen von Horror-Comics begonnen. Zehn Jahre arbeitete er in der Animation. Seine Graphic Novel »Tungstênio« wurde erfolgreich verfilmt. In Deutschland ist sie in der Übersetzung von Lea Hübner beim Avant Verlag erschienen. Für »Hör nur, schöne Márcia« wurde er auf dem Internationalen Comicfestival Angoulême (Frankreich) 2022 mit dem Preis »Bestes Album des Jahres« geehrt. Seit 2002 lebt und arbeitet er in Barcelona.

Marcello Quintanilha: »Hör nur, schöne Márcia«. Aus dem Portugiesischen von Lea Hübner. Reprodukt 2023. 128 Seiten. 24 Euro.

In dieser Folge werden außerdem folgende Künstler*innen bzw. Comics erwähnt:

  • Sole Otero: »Naphthalin«. Aus dem Spanischen von Lea Hübner. Reprodukt 2023.
  • Powerpaolo: »Virus Tropical«. Aus dem Spanischen von Lea Hübner. Parallelallee 2022.
  • Nascha Vollenweider: »Fußnoten«. Avant Verlag 2017
  • Nascha Vollenweider: »Zurück in die Heimat«. Avant Verlag 2022.
  • Héctor Germán Oesterheld, Hugo Pratt. Zuletzt in deutscher Übersetzung von André Höchemer erschienen: »Ernie Pike«. Avant Verlag 2022.


Die Folge wurde im August 2023 aufgenommen.