Paul Geraghty / Großbritannien, Südafrika

Solo

Ab 5 Jahren.

In der fernen Antarktis schlüpft das Pinguinbaby Solo aus seinem Ei. Fin und Floe, seine Eltern, teilen sich die Futtersuche. Und dann kommt Fin eines Tages nicht mehr zurück; schließlich muß Floe Solo alleine lassen und selbst auf Fischfang gehen, will sie ihr Baby nicht verhungern lassen. Aber was wird aus Solo in der Zwischenzeit? Über ihm schweben Raubmöwen und warten auf leichte Beute, nicht weit entfernt lauert ein Seehund auf einen kleinen Happen zwischendurch. Hoffentlich kommt Floe rechtzeitig zurück, um ihr Baby zu retten.


Kinder- und Jugendliteratur, 32 Seiten, 1995
übersetzt von Ingrid Weixelbaumer
Originaltitel: Solo Ingrid Weixelbaumer
Verlag: St. Gabriel, Mödling, (jetzt: Gabriel, Wien), ISBN: 3-7020-6473-4