U. Sam Oeur / Kambodscha

Träume im Konzentrationslager, Gedichte eines Kambodschaners

Der kambodschanische Dichter U Sam Oeur (geb. 1936) überlebte die Schreckensherrschaft der Khmer Rouge, verlor aber etliche Angehörige. In die USA übergesiedelt, verfasste er bewegende Gedichte. Sie sind teils auch in seiner Muttersprache Khmer wiedergegeben, von deren reicher Bilderwelt sie singen. - Mit 12 Seiten in original Khmer, der Sprache der Kambodschaner.
Lyrik, 132 Seiten
Originalsprache: Khmer, übersetzt von Sabine Berger
Originaltitel: Sacred Vows
Verlag: Angkor, ISBN: 978-3-936018-49-3
Erscheinungsdatum: 06.04.2007

Die Übersetzung wurde gefördert von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts sowie (bei Verlagen in der Schweiz) des Schweizer Südkulturfonds.