Roberto Bolaño / Chile

Stern in der Ferne

Chile Anfang der 70er Jahre: Ein politisch verfolgter Student sieht verblüfft, wie eine alte, rauchende Messerschmitt Verse aus der Genesis in den Himmel schreibt. Es ist der erste "aeropoetische" Auftritt von Carlos Wieder, seinem früheren Kommilitonen, der bald zum künstlerischen Aushängeschild der Diktatur aufsteigt. "Es wird ein Bolańo-Fieber geben bei denen, die Lesen als Abenteuer begreifen." DER SPIEGEL
Roman, 176 Seiten
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Christian Hansen
Originaltitel: Estrella distante
Verlag: Diana, ISBN: 3-453-19606-6
Erscheinungsdatum: 02.2002

Die Übersetzung wurde gefördert von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts sowie (bei Verlagen in der Schweiz) des Schweizer Südkulturfonds.