Pham Thi Hoai / Vietnam

Sonntagsmenü

Die LiBeraturpreisträgerin Pham Thi Hoai gehört zu jener jungen Generation von Schriftstellern und Schriftstellerinnen, die sich unabhängig, unbestechlich und spielerisch den Wirklichkeiten im heutigen Vietnam nähern, fern vom Heroismus der alten Tage. Mit Ironie, Schalk und zarter Erotik zeichnet sie Facetten des Alltagslebens in Hanoi. Es entsteht das Bild einer kalten Welt, in der die Beziehungen verlogen, die Geschäfte krumm, die Dichter angepasst und die Beamten korrupt sind.
Erzählung(en), 205 Seiten
Originalsprache: Vietnamesisch, übersetzt von Dieter Erdmann
Verlag: Unionsverlag, ISBN: 978-3293203280
Erscheinungsdatum: 30.03.2005

Bestellenlieferbar