Nasrin Siege / Deutschland

Shirin

Shirin ist elf, als sie von Teheran nach Hamburg kommt. Sie ist neugierig, aber die Kinder in der Schule beachten sie nicht. Dabei sehnt sie sich nach einer Freundin und möchte so sein wie alle anderen.

Shirin ist elf, als sie mit ihrer Familie nach Deutschland kommt. Dort ist alles anders, und Shirin denkt oft an Teheran, wo sie mit ihrer Großmutter so gerne auf den Basar gegangen ist. Manchmal wäre Shirin am liebsten das Kind einer anderen Familie, dann hätte sie bestimmt auch eine Freundin. Doch mit der Zeit fühlt sie sich in ihrer neuen Umgebung sicherer und von den anderen Mädchen lässt sie sich auch nicht mehr alles gefallen. Umso fremder werden ihr die Eltern. Sie sprechen nicht einmal mehr dieselbe Sprache. - Einfühlsam und sensibel erzählt Nasrin Siege von Shirin zwischen zwei Welten, von ihren Träumen und Sehnsüchten und von der Hoffnung, ihren eigenen Weg zu finden. - Besonders geeignet als Schullektüre!


Kinder- und Jugendliteratur, 160 Seiten
Originalsprache: Deutsch
Verlag: Julius Beltz GmbH & Co. KG, ISBN: 978-3-407-78354-7
Erscheinungsdatum: 07.10.2008