Mohammed Khaïr-Eddine / Marokko

Sein letzter Kampf, Eine marokkanische Legende

High Noon im tiefen Süden. Einen makabren Western hat er uns vermacht, Mohammed Khaïr-Eddine, der marokkanische Rimbaud: Eine Stammes-Saga aus dem Anti-Atlas, die um die legendäre Figur des Agoun’chich kreist. Khaïr-Eddines Held streift als lonesome rider durch die zerklüftete Bergwelt Südmarokkos, als einsamer Rächer, bandit d’honneur, dem Clan des Mörders seiner Schwester auf der Spur, in archetypischer Landschaft. Seit Menschengedenken ist sie geprägt von Armut und Hungersnöten, Blutrache und Stammesfehden, Sklavenhandel und Aberglauben, Gewalt und Unwissenheit - eine Landschaft, dem Himmel so nah wie der Hölle … ARTE
Roman, 200 Seiten
Originalsprache: Französisch, übersetzt von Morna Dörr
Originaltitel: Légende et vie d’Agoun’chich
Verlag: Kinzelbach, Donata, ISBN: 3-927069-82-5
Erscheinungsdatum: 08.2006

Bestellenlieferbar