Amit Chaudhuri / Indien

Mrs Sengupta will hoch hinaus

Ein melodisch erzähltes Meisterwerk über eine Gesellschaft im Umbruch Mrs Sengupta hat eine Etagenwohnung mit Meerblick, einen Koch, einen Butler, ein Kindermädchen und eine Angestellte, die sich allein um die Blumenarrangements in ihrem Zuhause kümmert. Damit sind Mrs Senguptas gesellschaftliche Ambitionen jedoch noch lange nicht befriedigt: Während sich ihr Ehemann auf eine Spitzenposition in einem ausländischen Unternehmen hocharbeitet, träumt sie von einer Karriere als Sängerin. Ihr Lehrer ist Shyamji, Sohn eines berühmten indischen Sängers und Gurus. Das spirituelle Erbe seines Vaters zu pflegen, kann Shyamji sich jedoch nicht leisten, denn er hat eine große Familie zu ernähren und außerdem eine Schwäche für alles Materielle. So fügt er sich seiner zahlungsfähigen Kundschaft, die lieber die Schlager aus den Bollywood-Filmen als die alten indischen Weisen singen will. Diese Lebenshaltung stößt bei Nirmalya, Mrs Senguptas Sohn, auf Widerspruch: Er interessiert sich mehr für Philosophie als für Luxus und Popkultur, besteht darauf, traditionellen Gesang zu lernen, und fordert damit nicht nur seine Mutter, sondern auch den Meister selbst heraus. Im Spannungsfeld dieser drei Figuren entspinnt sich eine lebendige, leichtfüßige Gesellschaftssatire.
Roman, 416 Seiten
Originalsprache: Englisch, übersetzt von Barbara Heller
Originaltitel: The Immortals
Verlag: Blessing, ISBN: 978-3-89667-259-9
Erscheinungsdatum: 22.08.2011