Edgardo Cozarinsky / Argentinien

Man nennt mich flatterhaft und was weiß ich

Ein Schuhkarton mit Theaterprogrammen führt einen jungen Studenten auf die Spur einer faszinierenden Familiengeschichte aus Buenos Aires, der Welt des jiddischen Theaters und des argentinischen Tangos. Wie kreuzen sich im 20. Jahrhundert die verschiedenen Lebenswege in Europa und Argentinien? Bei seiner Spurensuche stößt der Erzähler auf das jiddische Theaterstück 'Der moldawische Zuhälter', das in Buenos Aires 1927 uraufgeführt wurde. Es handelt von wahren Begebenheiten: von russischen Mädchen, die in Argentinien ihr Glück suchten und in den Händen des Verbrecherrings 'Zwi Migdal' landeten. Der Bandeonspieler Samuel Warschauer liebte eins dieser Mädchen, doch er war mit einer anderen Frau zusammen. Während die Fäden der anrührenden Familiengeschichte immer enger zusammenlaufen, verliebt sich Samuels Sohn Maxi in Paris, ohne zu wissen, daß er die Geschichte seines Vaters wiederholt.
Roman, 128 Seiten
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Sabine Giersberg
Originaltitel: El rufián moldavo
Verlag: Wagenbach, K, ISBN: 978-3-8031-3210-9
Erscheinungsdatum: 01.02.2007

Die Übersetzung wurde gefördert von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts sowie (bei Verlagen in der Schweiz) des Schweizer Südkulturfonds.