Federico Andahazi / Argentinien

Lord Byrons Schatten

Der skandalumwitterte argentinische Bestseller 'Im Land der Venus' machte Federico Andahazi weltweit bekannt. Sein neuer Roman 'Lord Byrons Schatten' spielt wieder mit vergessenen und erfundenen historischen Fakten. Im Sommer 1816 verbringen Lord Byron, Percy Bysshe Shelley und Mary Shelley verregnete Tage in der Villa Diodati am Genfer See und vertreiben sich die Langeweile mit Opium, erotischen Spielen und einem Schreibwettbewerb. Andahazis Phantasie gesellt ihnen einen weiteren Mitstreiter hinzu: John William Polidori, Byrons Sekretär, einen talentlosen Neider.Durch einen faustischen Pakt mit einem unheimlichen weiblichen Wesen erhält dieser die kunstvollste Vampirgeschichte aller Zeiten und wird sie in derselben Nacht vorlesen, in der Mary Shelley ihren 'Frankenstein' präsentiert. Doch 'Der Vampir' fordert einen schrecklichen Preis von Polidori. 'Lord Byrons Schatten' ist ein spannender Schauerroman voller Erotik und Dekadenz und zugleich eine kluge Parabel auf die Entstehung von Kunst.
Roman, 192 Seiten
übersetzt von Hilde Fritz
Originaltitel: Las Piadosas
Verlag: Rowohlt, ISBN: 978-3498000608
Erscheinungsdatum: 23.03.2001