An Na / Korea

Im Himmel spricht man Englisch

Das packende Portrait der Koreanerin Jonghu, die in den USA mehr als nur überleben will. Jonghus Vater ist Fischer. Er träumt von einem besseren Leben und will mit seiner Familie weg aus Korea. Als Jonghu im Flugzeug sitzt, glaubt sie, sie würde in den Himmel fliegen. Amerika ist für sie der Himmel, ein Land in dem alle reich und glücklich sind, wo man in Betttüchern schläft und weiche Teppiche auf den Böden liegen. In den USA angekommen, ist alles ganz anders. Die fremde Sprache macht Jonghu am Anfang Angst und sie trinkt zum ersten Mal schmutziges schwarzes Wasser, das im Mund weh tut und Ko-ka-ko-la heißt. Doch sie lernt viel schneller und besser Englisch als ihre Eltern, die mit dem neuen Leben nicht zurechtkommen. Die bekannte Jugendbuchautorin Norma Fox Mazer über dieses Buch: "Es hat mich sehr berührt. Ihr ist ein authentischer, tiefgehender, ja wunderschöner Roman gelungen. Mit dieser Geschichte einer Migrantenfamilie, die in den USA Fuß zu fassen versucht, hat An Na eine einzigartige Welt geschaffen - eine zarte und zugleich grausame Welt. Sie hat dies auf eine schlichte, frische Art getan. Ich habe Jonghu fest ins Herz geschlossen." Aus dem amerikanischen Englisch von Cornelia Krutz-Arnold.
Kinder- und Jugendliteratur, 182 Seiten
Originalsprache: Englisch, übersetzt von Cornelia Krutz-Arnold
Originaltitel: A Step from Heaven
Verlag: Patmos, ISBN: 978-3794180288
Erscheinungsdatum: 15.01.2005