César Aira / Argentinien

Humboldts Schatten

Mit furioser Sprachkraft gestaltet César Aira erzählerisch den Abschnitt einer Reise, die den Augsburger Maler Johann Moritz Rugendas im Jahr 1837 nach Südamerika führt. Gefördert von seinem Mentor Alexander von Humboldt malt Rugendas atemberaubende Bilder von den Menschen und Landschaften der Anden - bis ihn eines Tages ein fürchterliches Unglück ereilt. 'Humboldts Schatten' ist ein virtuoses literarisches Porträt und Hommage an eine manchmal zerstörerische künstlerische Inspiration.
Novelle, 128 Seiten
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Matthias Strobel
Originaltitel: Un episodio en la vida del pintor viajero
Verlag: Nagel & Kimche, ISBN: 978-3312003211
Erscheinungsdatum: 04.08.2003

Bestellenlieferbar