Mahmut Baksi / Kurdistan, Schweden, Türkei

Dono

Fesselnder Roman über Unterdrückung und Auflehnung in einem kurdischen Dorf.

Die Bewohner des Dorfes Dono leben in feudalistischen Strukturen, unterdrückt und ausgebeutet von einem Aga, der nicht nur das gesamte Land besitzt und ihnen durch die Anschaffung eines Mähdreschers die Arbeit nimmt, sondern der auch die Macht hat, mißliebige Bewohner zu schlagen oder aus dem Dorf zu jagen. Doch auch der Aga hat sich an die überlieferten Regeln zu halten. Als er eine junge Frau gegen ihren Willen zur Drittfrau nimmt und seinen Berater der Polizei ausliefert, sind seine Tage gezählt.
Skurrile Figuren, dramatische Szenen und amüsante Episoden machen den Roman zu einem Lesevergnügen erster Güte.


Roman, 108 Seiten
Originalsprache: Kurdisch, übersetzt von Barbara Sträuli
Verlag: Unrast Verlag, ISBN: 3-89771-851-0
Erscheinungsdatum: 2000

Bestellenlieferbar