Luis Sepúlveda / Chile

Die Spur nach Feuerland

Rausschmeißer auf der Reeperbahn war nicht der Lebenstraum Juan Belmontes, aber nach vielen, meist verlorenen Kämpfen landet der 44-jährige chilenische Ex-Guerillero in Hamburg. Hier holt ihn seine Vergangenheit ein. Von einer Versicherungsfirma unter Druck gesetzt, soll er einem Nazi-Goldschatz nachjagen, dessen Geheimnis bis zum Ende der DDR verborgen geblieben war. Die Spur führt nach Feuerland, und Belmonte kehrt nach Chile zurück, dem Ort seiner größten Niederlage. Sein Gegner ist ein ehemaliger Stasi-Agent, der sich ebenfalls in den Besitz des Goldes bringen will. Beim Showdown in Feuerland treffen sie aufeinander.
Roman, 200 Seiten
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Harry Stürmer
Originaltitel: Nombre de torero
Verlag: Schwarze Risse, ISBN: 3-924737-48-7
Erscheinungsdatum: 1998

Bestellenlieferbar