Louis-Philippe Dalembert / Haiti

Die Insel am Ende der Träume

"Es zählt nur die Gegenwart - und der Zaster, den du in der Tasche hast", so lautet die Devise des Erzählers, der nur in der Zeit zu Hause ist und sich ohne Ziel und ohne Bindungen durchs Leben treiben lässt. Warum also nicht annehmen, als man ihm ein spanischer Schriftsteller in einer Bar von Santiago de Cuba vorschlägt, auf die Ile de la Tortue, den alten Piratenschlupfwinkel, zu fahren, um den Schatz von Pauline Bonaparte zu suchen. Die Expedition nimmt einen unerwarteten Verlauf. Nicht nur, dass der Schatz unauffindbar ist, auch sein Begleiter benimmt sich immer seltsamer. Sollte der angebliche Schriftsteller etwas ganz anderes im Sinn haben.?
Roman, 240 Seiten
Originalsprache: Französisch, übersetzt von Peter Trier
Originaltitel: L’île du bout des rêves
Verlag: litradukt Literatureditionen, ISBN: 978-3-940435-02-6
Erscheinungsdatum: 30.10.2007