José Carlos Somoza / Kuba

Die dreizehnte Dame

Dreizehn Musen flüstern Poeten Worte ein von einer ungeheuren Macht. Von Leid und Abgründen erzählen sie, so faszinierend, dass sich manch einer nicht entziehen kann. Als in einer Villa bei Madrid mehrere Morde geschehen, sehen sich drei Literaturliebhaber vor ein großes Rätsel gestellt. Ein fesselnder Roman um die Macht der Sprache, die grausame Schönheit der Dichtung und die Abgründe der Spannung.
Roman, 496 Seiten
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Elisabeth Müller
Originaltitel: La dama número trece
Verlag: Claassen, ISBN: 978-3-546-00355-1
Erscheinungsdatum: 08.2004