Albert Wendt / Samoa

Die Blätter des Banyanbaums

Im Mittelpunkt dieses Romans, der inmitten der rasanten kulturellen und gesellschaftlichen Umwälzungen Samoas spielt, steht ein mächtiger Baum: Im Schatten eines riesenhaften Banyanbaums, der bei der Rodung im Busch entdeckt wird, treibt Tauilopepe sein Vorhaben voran. Er will der Mächtigste im Dorf werden und schaltet seine Gegner einen nach dem anderen aus. Allerdings zu einem hohen Preis: Seine Frau wendet sich von ihm ab. Er verliert seinen Sohn, der dem alten Häuptling die Treue hält. Und zuletzt sich selbst. Der hochaufragende Banyanbaum aber ist auch Symbol für die stark verwurzelte Kraft der samoanischen Tradition. Nach einem zerstörerischen Hurrikan bleibt er inmitten des wuchernden Reichtums der neuen Plantage zurück - ein verdorrender Stamm.
Roman, 447 Seiten
Originalsprache: Englisch, übersetzt von Doris Pfaff
Originaltitel: Leaves of the Banyan Tree
Verlag: Unionsverlag, ISBN: 3-293-20122-9
Erscheinungsdatum: 31.07.1998