Álvaro Mutis / Kolumbien

Die Abenteuer und Irrfahrten des Gaviero Maqroll, Die sieben Romane

Mit Maqroll dem Gaviero – dem Späher im Mastkorb – hat Álvaro Mutis eine der vielschichtigsten und faszinierendsten Figuren der Literatur des 20. Jahrhunderts geschaffen. Maqroll, der philosophische Abenteurer und belesene Seefahrer, ist nirgends zu Hause und immer unterwegs. Getrieben von einer rastlosen Suche irrt er über die Meere und Flüsse dieser Erde, durch den dichtesten Urwald, das Hochland der Anden und die Abgründe der Hafenstädte.
Mit jeder Reise zieht er den Kreis enger um sein eigenes Ich, dessen Unergründlichkeit ihn stets aufs Neue scheitern lässt.

Dieser Band enthält:
In überarbeiteter Übersetzung: »Der Schnee des Admirals«, »Ilona kommt mit dem Regen«, »Ein schönes Sterben«, »Die letzte Fahrt des Tramp Steamer«, »Das Gold von Amirbar«
Als deutsche Erstausgabe: »Abdul Bashur und die Schiffe seiner Träume«, »Triptychon von Wasser und Land«

»Die sieben Kurzromane des Kolumbianers sind sieben Lesewunder, zeitsatt, zeitlos und machen sprachlos.« Elmar Krekeler, Die Welt
»Im Olymp der legendären Vagabunden, die zu Lande und zu Wasser die Welt der Literatur bevölkern, ist ein Neuling zu begrüßen: der melancholische Abenteurer Gaviero Maqroll.« Rainer Traub, Der Spiegel
»Einzigartig, fesselnd und von völlig eigener Poesie.« Eberhard Falcke, Deutschlandfunk
»Ein Fest für Leser.« Thomas Linden, Kölnische Rundschau
»Man kann sich der Faszination der Abenteuer und der Landschaften schwer entziehen.« Michaela Schmitz, Rheinischer Merkur
»Die Lektüre könnte zur Sucht und Wiederholung führen.« Gisbert Haefs, Lesart
»Eine prachtvolle Gesamtausgabe.« Gunter Blank, SonntagsZeitung
»Ein unglaubliches Leseabenteuer.« Harald Loch, Neues Deutschland
»Zieht einen von der ersten Begegnung an in den Bann.« Christoph Kuhn, Tages-Anzeiger

Roman
Originalsprache: Spanisch, übersetzt von Katharina Posada; Peter Schwaar
Originaltitel: Empresas y tribulaciones de Maqroll el Gaviero
Verlag: Unionsverlag, ISBN: 978-3-293-00361-3
Erscheinungsdatum: 01.02.2006