Héctor Abad / Kolumbien

Brief an einen Schatten, Eine Geschichte aus Kolumbien

Dies ist die Geschichte von Hector Abad, vor allem aber die seines Vaters, eines der fähigsten Ärzte Lateinamerikas, der beispielhaft steht für das soziale und ethische Verantwortungsgefühl unter den besten Leuten des Kontinents, und der 1987 in Medellín erschossen wurde. Nachdem alle Epidemien besiegt waren, hatte er sich auf die letzte noch verbliebene gestürzt - die Gewalt. Wie so viele Hoffnungsträger Kolumbiens kostete sein Gerechtigkeitsempfinden auch diesen großartigen Wissenschaftler am Ende das Leben. Abads Geschichte seines Vaters ist die der eigenen Erziehung in einem schönen Land, im Schatten von Fanatismus und Gewalt. Er erzählt vom Aufwachsen zwischen archaischer Religiosität und weltläufiger Bürgerlichkeit, vor allem aber von einem Vater, der sein Land aus der Finsternis führen wollte.
Biografie, 220 Seiten
Originalsprache: Spanisch
Originaltitel: El olvido que seremos
Verlag: Berenberg Verlag GmbH, ISBN: 978-3-937834-28-3
Erscheinungsdatum: 10.03.2009