Jenny Robson / Südafrika

All for love

Das Schuljahr ist zu Ende, alle freuen sich auf die Ferien. Da schlägt ein schreckliches Ereignis wie eine Bombe in die südafrikanische Kleinstadtidylle ein: Am Strand wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Miss Diko, bei allen Schülern als Englischlehrerin und Chorleiterin beliebt, wurde auf grausame Weise ermordet. Gaone, die mit ihrer jüngeren Schwester Precious bei ihrer Tante lebt, reagiert mit blankem Entsetzen. Miss Diko war eine Hoffnungsträgerin für die gesamte Schülerschaft. Seit ihrer Rede am Welt-Aids-Tag, bei der die Lehrerin sich selbst als HIV-Infizierte geoutet hatte, bewunderten die Jugendlichen sie mehr denn je für ihren Mut. Nicht so die Kollegen und Gemeindevorsitzenden. Sie sahen in dem skandalösen Outing einen Angriff auf ihr geordnetes Spießbürgertum! Es beginnt die Suche nach dem Mörder, Verdächtigungen und Spekulationen breiten sich aus und verändern das Leben aller. Unbequeme Wahrheiten kommen ans Licht: Mr. Lefafa, der Sohn der Schuldirektorin, war in Miss Diko verliebt, der attraktive Ebenezer entpuppt sich als skrupelloser Verführer und Gaone macht sich Sorgen um ihre kleine Schwester, die Ebenzer gefährlich schöne Augen macht
Kinder- und Jugendliteratur, 167 Seiten
Originalsprache: Englisch, übersetzt von Jutta Himmelreich
Originaltitel: Praise Song
Verlag: Peter Hammer Verlag, ISBN: 978-3-7795-0152-7
Erscheinungsdatum: 16.08.2007

Die Übersetzung wurde gefördert von Litprom mit Mitteln des Auswärtigen Amts sowie (bei Verlagen in der Schweiz) des Schweizer Südkulturfonds.