Nachrichten

News

Workshop für Übersetzung und Lektorat im Übersetzerhaus Looren in der Schweiz (13.-17. März 2019)

»Über Kreuz« —​ Bewerbungen bis 17.12.2018

Seit 2011 führt das Übersetzerhaus Looren in der Schweiz den Workshop »Über Kreuz« durch: Während vier Tagen diskutieren Lektorinnen und Übersetzer über ihre Texte, ihre Rollen und ihre Arbeitsbeziehungen.

Mit der Übersetzerin Miriam Mandelkow und mit Sabine Baumann, Lektorin bei Schöffling, wurde ie Leitung für 2019 neu bestellt und das Übersetzerhaus Looren freut sich auf viele Bewerbungen für diese kostenlose Weiterbildung im Bereich Belletristik mit Zielsprache Deutsch (alle Ausgangspsrachen sind willkommen, und explizit auch „kleinere Sprachen“).
www.looren.net

Ein PDF mit allen Information steht hier zum Download zur Verfügung


Praktikumsplatz ab November frei

Wer hat Lust auf Mitarbeit in unserer Geschäftsstelle in Frankfurt?

Für den (etwaigen) Zeitraum 15.11.18 bis 31.01. oder 15.02.19 bieten wir einen Vollzeit-Praktikumsplatz an.

Die Aufgaben der*s  Praktikant*in sind im gesamten Arbeitsfeld der Geschäftsstelle angesiedelt und garantieren Einblicke in nahezu alle Aktivitäten des Vereins. Es gehören dazu: Pflege von Online-Datenbanken, diverse redaktionelle Tätigkeiten (online/offline), Dokumentation und Pflege der Bestandsbibliothek, Bedienung der Social Media-Kanäle, Korrespondenz und allgemeine Bürotätigkeiten. Insbesondere benötigen wir allerdings Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Litprom-Literaturtage Ende Januar 2019 im Literaturhaus Frankfurt.

Wir wünschen uns idealerweise eine*n Literaturwissenschaftler*in (kein Muss!) in einer fortgeschrittenen Phase des Studiums /Abschlussphase / Absolvent*innen; Deutsch- und Englischkenntnisse obligatorisch (Muttersprachenkompetenz im Deutschen), Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen.

Die Dauer des Praktikums ist wegen des Mindestlohngesetzes auf drei Monate begrenzt; längerfristige Praktika zu untenstehenden Konditionen müssen für das Studium nachweislich obligatorisch sein. Vergütung: 400 Euro/Monat (Vollzeitbeschäftigung bei 38,5 Stunden/Woche).
Bewerbungsmodalitäten: Motivationsbrief und Lebenslauf, bitte ausschließlich per E-Mail an litprom@book-fair.com.


»​Weiterschreiben«​-Stipendium Wiesbaden

Pressemeldung vom 14. Mai 2018

WIESBADEN. Die vom Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine eingesetzte Jury für das »Weiterschreiben-Stipendium Wiesbaden« sprach sich auf ihrer Sitzung am 09.05.2018 einstimmig für die im Exil in Berlin lebende syrische Autorin Widad Nabi aus.

In der Jury-Begründung heißt es: »Die 1985 in Kobane (Syrien) geborene Schriftstellerin setzt ihr literarisches Können und ihre publizistische Erfahrung eindrucksvoll auch im deutschen Exil fort. Widad Nabi überzeugt in der Deutlichkeit ihres Anliegens, als Autorin weiterzuarbeiten, wie in ihrem Vermögen, Flüchtlingsschicksal und seine Folgen zu verallgemeinern und selbst mit deutscher Geschichte in Bezug zu setzen. Die Einstimmigkeit ihrer Wahl basiert auch auf dem von ihr gesetzten und in literarischer Arbeit auszuformulierenden konkreten Sinnbild des Bahnhofs als Metapher für Transit und wechselnde Stationen.«

Die Jury für das »Weiterschreiben-Stipendium Wiesbaden« setzt sich zusammen aus den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins Rita Thies, Ingeborg Toth, Jochen Wörner, Dirk Hoga, Armin Conrad und Bernhard Schön, sowie als externe Gäste: Stefan Schröder (Chefredakteur Wiesbadener Kurier/Tagblatt), Professor Dr. Heiner Boehncke (Leiter des Rheingau-Literatur-Festivals und Autor), Anita Djafari (Geschäftsführerin Litprom/Literaturen der Welt) und Dr. Viola Bolduan (Ressortleiterin Kultur Wiesbadener Kurier/Tagblatt a.D.)

Das Stipendium ermöglicht Widad Nabi einen dreimonatigen Aufenthalt in Wiesbaden, um an ihrem literarischen Projekt ungestört arbeiten zu können. Es ist mit 2.000,- Euro monatlich ausgestattet und bietet freie Wohnmöglichkeit in der Stadt. Der Verein leistet Hilfe bei der anschließenden Übersetzung und Veröffentlichung des Werks.   

Ein Text von Widad Nabi (aus der Anthologie »Mit anderen Worten«, Hrsg. Frauenkulturbüro NRW e.V.) als PDF zum Download.

»Kriegstrauma: Ich habe Flügel, endlich. Das Neuschreiben auf den Trümmern der Vergangenheit. Wie Ingeborg Bachmann und die Gruppe 47 unserer syrischen Autorin das Leben gerettet haben« von Widad Nabi auf Zeit online vom 10. September 2018.
»Im Februar 2014 rollte mein Kopf wie ein Fußball über eine Straße in Aleppo. Die Augen geschlossen, Blut lief aus der Nase, mit mir überschlugen sich Ingeborg Bachmanns Worte: "Jeder, der fällt, hat Flügel." Ich wollte mich in den Tod stürzen in Erwartung der Flügel, die mich in eine andere Welt bringen sollten.« Ganzen Beitrag von Widad Nabi auf Zeit online lesen

»Integration ist kein Kleidungsstück, das wir einfach überziehen.
Vor Krieg und Tod in meiner syrischen Heimat rettete ich mich nach Deutschland, ich wurde von der Schriftstellerin zum Flüchtling. Nun beginne ich mein Leben neu und finde meinen Weg in die Gesellschaft dieses wunderschönen Landes.« Ein Gastbeitrag von Widad Nabi auf Spiegel online


Kooperation mit Mein-Literaturkreis.de

Mein-Literaturkreis.de ist eine Communityplattform für Lese- und Literaturkreise, mit der Litprom seit April kooperiert. Es lohnt sich sehr, mal hineinzuschnuppern.

Mein-Literaturkreis.de ist die Online-Plattform für Lese- und
Literaturkreise im deutschsprachigen Raum. Sie bringt Menschen zusammen,
die gerne lesen und über Bücher diskutieren. Mein-Literaturkreis.de
stellt Bücher vor, die sich besonders gut für eine Diskussion in der
Gruppe eignen.

Mein-Literaturkreis.de ist auch eine Ratgeber-Plattform mit vielen Tipps
zur Gründung und Organisation von Literaturkreisen sowie exklusiven
Downloads. Geliefert werden darüberhinaus Informationen über
Literatursendungen, Literaturpreise und -festivals; regelmäßige Specials
geben einen Überblick über Literaturthemen.

Immer wieder haben das Team von Mein-Literaturkreis.de Anfragen von Lesekreisen erreicht, die auf der Suche nach Büchern abseits europäischer oder amerikanischer Literatur sind. Daher liefert Litprom Buchtipps aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt. In der ersten Runde steht Literatur aus Asien im Fokus.

Außerdem gibt es zum Auftakt der Kooperation eine Verlosung für Literaturkreise. Zu gewinnen sind 2 Mitgliedschaften im Anderen Literaturklub und ein Buchpaket mit Literatur aus dem asiatischen Raum.

Mehr zu der Zusammenarbeit und dem Gewinnspiel finden Sie auch auf den Seiten von Mein-Literaturkreis.de.