Events

Künstlerin, Kämpferin, Kosmopolitin: Frauen schreiben das 21. Jahrhundert | Frankfurter Buchmesse, 19.10. | 16:30 Uhr

Jennifer Clement, Elif Shafak und Mercedes Rosende sind international erfolgreich. In ihren Romanen spielen Außenseiterinnen die Hauptrollen. Schreiben sie damit gegen vorgefertigte Rollen an, die Romane für Frauenfiguren bereithalten? Ein Gespräch über ihre Romanfiguren und die Repräsentanz von Frauen im Literaturbetrieb.


Mit: 

    • Mercedes Rosende, Autorin und Rechtsanwältin aus Uruguay, Trägerin des LiBeraturpreises 2019
    • Elif Shafak, Autorin aus der Türkei, zuletzt erschien »Unerhörte Stimmen«, Kein & Aber 2019
    • Jennifer Clement, US-amerikanische Autorin und Präsidentin von PEN international, zuletzt erschien »Gun Love«, Suhrkamp 2018
    • Moderation: Juergen Boos, Direktor Frankfurter Buchmesse


    Zugang mit Buchmessen-Ticket.


    Samstag, 19. Oktober 2019, 16:30 Uhr
    Weltempfang, Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1 B81