Events

​Hilflose Helfer?

Gespräch | Donnerstag, 11.10.2018 | 16.00 — 17.00 Uhr | Salon Weltempfang Halle 4.1 B81
Frankfurter Buchmesse


Zelte, Wasser, Kleidung: Oft sind NGOs die ersten, die in Krisengebieten konkrete Hilfe leisten. Doch nicht selten wird ihr Einsatz begleitet von Missmanagement und fehlender Nachhaltigkeit. Als prominentestes Beispiel gilt die „NGORepublik“ Haiti, die noch heute mit den Folgen dieser Einsätze zu kämpfen hat. Welche Hilfe hilft wirklich?


/ Mit: Kettly Mars (Haiti), Schriftstellerin, zuletzt erschien »Ich bin am Leben« (Litradukt 2015)
/ Dr. Monika Krause (England), lehrt Soziologie an der London School of Economics and Political Science,
zuletzt erschien »Das gute Projekt. Humanitäre Hilfsorganisationen und die Fragmentierung der Vernunft«
(Hamburger Edition 2017)
/ Thomas Gebauer (Deutschland), Geschäftsführer von medico international, soeben erschien »Hilfe?
Hilfe! Wege aus der globalen Krise« (S. Fischer 2018)

Moderation: Marc Engelhardt (Schweiz), Autor, Journalist und Herausgeber, zuletzt erschien »Weltgemeinschaft am Abgrund: Warum wir eine starke UNO brauchen« (Ch. Links Verlag 2018)


Eine Veranstaltung von Litprom in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse


Am 1. September erscheint der neue Roman der haitianischen Autorin Kettly Mars auf Deutsch im Litradukt Verlag: DIE ZWIELICHTIGE STUNDE.

Vier Stunden im Leben von Jean Francois Eric L'Hermitte, genannt Rico, der in Port-au-Prince den Beruf eines Gigolos ausübt. Als Mulatte und unehelicher Sprössling einer reichen Familie, die ihm nur ihren Namen hinterlassen hat, ist er es gewohnt, sich zwischen zwei Welten zu bewegen. Einen Nachmittag lang hängt er seinen Erinnerungen nach, während er sich von einer durchfeierten Nacht erholt. Hinter seinem vordergründigen Zynismus werden immer wieder die Zwänge einer Gesellschaft sichtbar, "die einem Mann alles verzeiht […], nur nicht seine Armut." Ricos zwielichtige Existenz ist ein Abbild der Widersprüche Haitis. Seine Gedanken kehren immer wieder in die vergangene Nacht zurück, in der eine überraschende Begegnung seine Gewissheiten ins Wanken gebracht hat Wie alle Romane von Kettly Mars zeichnet sich "Die zwielichtige Stunde" durch eine "überraschend direkte Beschreibung gesellschaftlicher Tabuzonen" (Andrea Pollmeier, Faustkultur) aus, ohne ins Voyeuristische abzugleiten. Ausgezeichnet mit dem Prix Senghor de la Création littéraire.


Lesereise von Kettly Mars im Oktober

Kettly Mars wird im Oktober 2018 eine Lesereise zur Vorstellung ihres Buches »Die zwielichtige Stunde« unternehmen. Bitte überprüfen Sie sie Angaben auf der Seite des Litradukt-Verlags. Die Angaben werden dort laufend aktualisiert und enthalten weitere Details.

2.10.2018: Zürich, Literaturhaus, Limmatquai 62, 19.30 Uhr. Veranstalter: Literaturhaus Zürich i. Z. mit Litradukt.
4.10.2018: Sankt Gallen, Buchhandlung Comedia, Katharinengasse 20, 20.00 Uhr. Veranstalter: Comedia.
5.10.2018: Bern, ONO Kulturlokal, Kramgasse 6, 17.00 Uhr. Veranstalter: Litradukt.
8.10.2018: Berlin, Galerie Schmalfuß, Knesebeckstr. 96 (Charlottenburg), 19.00 Uhr. Veranstalter: Agentur Schwindkommunikation und Litradukt i. Z. mit der Galerie Schmalfuß
9.10.2018, Mainz, Institut Français, Schillerstr. 11, 20.00 Uhr. Veranstalter: Institut Français und Roman. Seminar der Universität i. Z. mit Litradukt
10.10.2018, Hatzenport (bei Koblenz), Winzerhof Gietzen, Moselstr. 70, 18.00 Uhr. Veranstalter: Friends of HELP a Child e.V. i. Z. mit Litradukt
12.10.2018: Halle an der Saale. Ort und Zeit werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Veranstalter: Institut für Romanistik der Universität Halle und Institut Français Sachsen-Anhalt i. Z. mit Litradukt.
15.10.2018: Dresden, Literaturhaus Villa Augustin (Erich-Kästner-Museum),  Antonstr. 1, 19.00 Uhr. Veranstalter: Institut für Romanistik der TU Dresden und Institut Français Dresden i. Z. mit dem Literaturhaus und Litradukt
16.10.2018: Frankfurt, Romanfabrik, Hanauer Landstr. 186, 20.00 Uhr. Veranstalter: Romanfabrik i. Z. mit Litradukt.
17.10.2018: Trier, Volkshochschule, Domfreihof 1B, Beletage, 19.00 Uhr. Veranstalter: America-Romana-Centrum der Universität Trier i. Z. mit der VHS und Litradukt


Donnerstag, 11. Oktober 2018, 16:00 Uhr