Bei Litprom e.V. dreht sich jetzt seit genau 40 Jahren alles um Bücher und Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt. 

Mehr erfahren

Wir freuen uns über die Glückwünsche von Ina Hartwig, Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt, zu unserem Jubiläum:

»Als Vermittler zwischen Sprachen, Autorinnen und Autoren, Verlagen und Leserinnen und Lesern führt uns Litprom seit 40 Jahren vor Augen, dass es abseits des Gewohnten und Bekannten unermesslich viele Stimmen, Gedanken und Perspektiven auf der Welt gibt. Litprom trägt als Knotenpunkt internationaler und globaler Literaturkommunikation im deutschsprachigen Raum seit 40 Jahren entschieden dazu bei, uns durch Literatur einen Zugang zu weniger bekannten Kulturen und Gesellschaften zu eröffnen. Dafür möchte ich mich bedanken und gratuliere dem ganzen Litprom-Team herzlich!« Ganze Pressemeldung lesen

Literaturtage 2020: Es geht los!

Kombitickets und Einzeltickets sind mit Start der Veranstaltung vor Ort erhältlich.

Das Programm der Literaturtage 2020 steht, Wir freuen uns auf unsere Autor*innen Carmen Aguirre, Lesley Nneka Arimah, Sharon Bala, Youssouf Amine Elalamy, Tomer Gardi, Rawi Hage, Eduardo Halfon, Pedro Kadivar, Yoko Tawada und Nacha Vollenweider — und natürlich auf viele Besucher*innen.
Vorverkauf
English version

Die aktuelle Bestenliste »​Weltempfänger«​ Nr. 45 | Winter 2019

Die Autor*innen des aktuellen Weltempfängers begeben sich allesamt auf eine Suche: nach der Wahrheit oder Zugehörigkeit, nach einem Neuanfang, einem Vertrauten oder gar einer Romanfigur. Ob nun die beiden Gedichtbände aus China und dem Irak oder Romane von Autor*innen aus der Türkei, Kolumbien, Argentinien, Mexiko oder Guatemala — die kälteste Zeit des Jahres wird spannend und manchmal auch herzerwärmend.

Geschenkidee für Weltliteraturfans

Der Litprom-Gutschein für ein besonderes Geschenk für Bücherfreund*innen: zum Beispiel Weltliteratur live bei den Weltempfänger-Salons, über ein Dauerticket für die Literaturtage jedes Jahr Ende Januar im Literaturhaus Frankfurt oder eine Mitgliedschaft im Anderen Literaturklub.

Wie geht das? 

Das Kolibri Nr. 26 ist da

Die Leseempfehlungen Kolibri 2019/2020 von Baobab Books stellen 69 aktuelle Kinder- und Jugendbücher vor, die den differenzierten Kriterien entsprechen, um Wertevielfalt, Gleichwertigkeit, Respekt und Verständnis zwischen Gemeinschaften zu vermitteln.

Eine Mitgliedschaft bei Litprom e.V. steht allen Interessent*innen offen. Wir freuen uns über jedes neue Vereinsmitglied und damit über die Erweiterung der »Community« der Weltliteraturfans. Gerne können Sie unsere Projekte mit einer Spende unterstützen.

Achtung: wichtiger Hinweis für Autor*innen auf der Suche nach einem Verlag

Hallo junge Literaturfans — werdet Teil unseres Teams!

Bei uns ist kurzfristig ein Praktikumsplatz frei.

Für den Zeitraum 15.02./01.03.20 bis 15.5./31.05.20 suchen wir eine*n engagierte*n und literaturbegeisterte*n Praktikant*in für unsere Geschäftsstelle im »Haus des Buches« in der Frankfurter Innenstadt. 

»Grenzgänge durch Raum und Zeit«

Anita Djafari hat für das Börsenblatt über Schriftsteller*innen geschrieben, die Migrationserfahrungen zum Thema ihrer Literatur machen. Ganze zehn Autor*innen sind bei den Literaturtagen am 24. und 25. Januar zu Gast!

zum Artikel

Die LiteraturNachrichten 2/2019: Literatur und Migration

In der zweiten Ausgabe 2019 geht es um »Literaturen ohne festen Wohnsitz«. 

Auf der Seite der »LiteraturNachrichten« steht das PDF zum Lesen zur Verfügung.

Weltempfänger-Salon zum Nachhören

Literaturübersetzer Luis Ruby, der aus vier Sprachen übersetzt, war Anfang Dezember im Haus des Buches zu Gast und ließ uns an seiner spannenden Arbeit teilhaben. Eine gekürzte Version des Gesprächs mit Anita Djafari gibt es zum Nachhören auf Soundcloud

Neues Jury-Mitglied für die Weltempfänger-Bestenliste

Jörg Plath, Literaturredakteur bei Deutschlandfunk Kultur, ist seit Anfang des Jahres neu in der Weltempfänger-Jury und debattiert fortan über belletristische Neuerscheinungen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt. 

mehr

Mit Spannung erwartet und endlich da

Das Jahresprogramm 2020 für den Anderen Literaturklub.

»​​Um sich selbst zu finden, muss man erst verloren gehen«​

Klingt dramatisch, aber so heißt ein Kapitel des super Kinderromans »Das Glück ist ein Fisch« von Melba Escobar de Nogales aus Kolumbien.
Das Buch macht Mut und Lust auf Abenteuer, genau dann, wenn man sich eigentlich alles andere als ein Abenteuer wünscht ... Für kleine Leser*innen ab 9.

Mehr in der Rubrik Kids und Teens

Hallo Leseminis! Kennt Ihr schon Akissi?

​Nein? Dann guckt es Euch schnell mal an!

Eine neue Besprechung in der Rubrik für Kids.

Schaut mal auf unsere Seite mit Empfehlungen für Kids und Teens

Litprom: Dialogue through literature

Who we are | Our goals |How we operate

read more

Immer auf dem Laufenden mit dem Litprom-Newsletter

Jetzt abonnieren