Bei Litprom e.V. dreht sich jetzt seit genau 40 Jahren alles um Bücher und Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt. Mehr erfahren / Kontoverbindung für Spendengeschenke

Wir freuen uns über alle Glückwünsche zu unserem Jubiläum!

AKTUELL: Litprom fördert die Übersetzung von zwölf Titeln

Im Sommerdurchgang 2020 fördert Litprom erneut Übersetzungen von Literatur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt. Deutsche Verlage reichten insgesamt sechzehn Anträge ein. Davon wurden zwölf von der unabhängigen Jury am 29.06.2020 bewilligt. Die finanziellen Mittel kommen vom Auswärtigen Amt.

Geförderte Titel im Sommer 2020

Hier ist sie: Die Litprom-Bestenliste mit den 7 besten Sommerbüchern

Der Weltempfänger Nr. 47 | Sommer 2020

Rohe Gewalt und hohe Erzählkunst: Die Bestenliste zum Sommer 2020

»Aktuelle Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika empfiehlt die Liste „Weltempfänger“ vier Mal im Jahr. Sie will Autorinnen und Autoren aus dem Globalen Süden bei uns noch bekannter machen. Gerade ist die Sommerliste erschienen.« Aus der Sendung vom 31.5.2020, SWR2 Lesenswert Magazin, SWR2 — von Katharina Borchardt.

Beitrag hören

Alle Weltliteratur-Fans aufgepasst!

Die »​LiteraturNachrichten«​ 1/2020 als Sonderseiten der taz

Im März ist die neue Ausgabe mit einem Fokus auf neuer Prosa von koreanischen Autorinnen in der »taz« erschienen.

Hinweis der Redaktion: Weder die verantwortliche Redakteurin noch der Autor des kurzen Beitrags über Ko Un wussten vom Vorwurf der sexuellen Belästigung, den auch junge koreanische Autorinnen gegen ihn erheben. Hätten wir davon gewusst, hätten wir darauf verzichtet, ihn in dieser Ausgabe vorzustellen.

Zum PDF der aktuellen Ausgabe

Internationaler Literaturpreis 2020: Preis für übersetzte Gegenwartsliteraturen wurde vergeben

Wir gratulieren den uns gut bekannten Autor*innen, Übersetzer*innen und Verlagen

Das »Haus der Kulturen der Welt«, die Stiftung Elementarteilchen und die Jury haben sich entschieden, im Ausnahmejahr 2020 nicht ein einzelnes Buch auszuzeichnen, sondern alle sechs Titel der Shortlist gleichermaßen. Statt zwei Preisträger*innen gibt es also zwölf Gewinner*innen: die sechs Autor*innen und sechs Übersetzer*innen der Shortlist.

»Diese sechs Bücher zeigen uns die Welt als großen Möglichkeitsraum, in dem nicht alles auf Reproduktionszahlen heruntergerechnet werden kann. Sie zeugen von der großen Vielstimmigkeit der Welt, egal in welcher Sprache geschrieben wird, denn jedes der sechs Bücher hat dank der jeweiligen Übersetzerin, dem jeweiligen Übersetzer einen eigenen Ton und eine ganz eigene sprachliche Gestalt.«– Die Jury

Litprom trauert um Dr. Volkhard Brandes

Unser Mitglied der ersten Stunde und langjähriges Vorstandsmitglied von Litprom e.V., Dr. Volkhard Brandes, starb am 5. Mai.

Ein Nachruf auf den »Wanderer in vielen Welten« von Litprom-Mitglied Cornelia Wilß.

Litprom trauert um Luís Sepúlveda, Rubem Fonseca und Luiz Alfredo Garcia-Roza

Gleich drei wichtige Persönlichkeiten hat die Literaturwelt in einer Aprilwoche verloren.

Jetzt auf dem Markt

Kinderbuch auf Deutsch und Arabisch

Das von Litprom für die deutsche Übersetzung vermittelte Kinderbuch »Ich wäre so gern ein Betonmischer« des kuwaitischen Schriftstellers Hussain Al-Mutawaa ist jetzt beim Sujet Verlag in Bremen erschienen. Das Buch wurde von Suleman Taufiq übersetzt und ist als zweisprachige Ausgabe (Deutsch/Arabisch) erhältlich.

Es erhielt 2019 den Sheikh Zayed Book Award.

Weitere Informationen zum Buch beim Sujet Verlag

Das waren die Literaturtage 2020

»Migration — Literaturen ohne festen Wohnsitz« lautete das Motto der 9. Literaturtage am 24. und 25. Januar im Literaturhaus Frankfurt. 

Rückblick, Audiomitschnitt und Impressionen 

LiBeraturpreis 2020: Das Voting startet heute!

Jetzt abstimmen — direkt zum Voting

12 Autorinnen sind für den LiBeraturpreis 2020 nominiert — so viele wie noch nie! 

Kick-Off-Plädoyers auf dem YouTube-Kanal von Litprom nicht verpassen!
Falls Sie lieber hören als schauen: Am Sonntag, 28. Juni, laufen alle Plädoyers und Lesungen in der hr2 Kultur-Sendung »Kulturszene Hessen«. Um 12:04 geht es los.

Unsere Kollegin Marcella, der wir die tollen Videos verdanken, ist im Podcast der Büchergilde Buchhandlung zu hören. Sie erzählt darin von ihrer Arbeit, dem Online-Kick-Off-Event und stellt  die 12 nominierten Autorinnen des LiBeraturpreises 2020 vor.

Kennt Ihr schon unseren Instagram-Kanal? www.instagram.com/litprom_ev

Möchtet ihr eins (oder mehrere) der für den LiBeraturpreis nominierten Bücher in voller Länge lesen? Kein Problem: die @buechergildeffm hat sie alle für euch vorrätig! 

#liberaturpreis2020 #litprom #liberaturpreis #autorinnen #buchhandlung #buechergildefrankfurt #supportyourlocalbookstore 
[unbezahlte Werbung]
Das Voting hat begonnen! Von heute bis zum 7. Juli kann auf unserer Webseite abgestimmt werden (Link im Profil). Jede*r hat eine Stimme. Sagt es weiter!

@hanserliteratur @wagenbach_verlag @unionsverlag @pendragon_verlag @heyne.verlag @culturbooks @kunstmannverlag @sfischerverlage @btb_verlag @berenbergverlag 
#liberaturpreis2020 #litprom #liberaturpreis #voting #autorinnen #frauenschreiben #jeongyujeong #linaatfah #auraxilonen #luciapuenzo #pyunhyeyoung #valerialuiselli #mariagainza #karinasainzborgo #carlamaliandi #melbaescobar #lesleynnekaarimah #sararai [unbezahlte Werbung]
LiBeraturpreis 2020 Kick Off

Katharina Borchardt über den Erzählband "Was es bedeutet, wenn ein Mann aus dem Himmel fällt" von Lesley Nneka Arimah, übersetzt von @beck_zoe, erschienen bei @culturbooks , der für den LiBeraturpreis nominiert ist.

Vom 28.6. - 7.7. läuft das Voting auf www.litprom.de - stimmt für eure
Favoritin ab!

Lesung: Ingrid El Sigai
Regie / Produktion: Marcella Melien, Litprom e.V.
Kamera / Schnitt: Sebastian Krausse
Musik: Business Logo by WinnieTheMoog
Link: https://filmmusic.io/song/6016-business-logo
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

@instagrimah
#litprom #liberaturpreis2020 #lesleynnekaarimah
Claudia Kramatschek über den Gedichtband "Das Buch von der fehlenden Ankunft" von Lina Atfah, übersetzt von Suleiman Taufiq und vielen anderen, erschienen im @pendragon_verlag , der für den LiBeraturpreis nominiert ist.

@linaatfah

Vom 28.6. - 7.7. läuft das Voting auf www.litprom.de - stimmt für eure Favoritin ab!

Lesung: Ingrid El Sigai
Regie / Produktion: Marcella Melien, Litprom e.V.
Kamera / Schnitt: Sebastian Krausse
Musik: Business Logo by WinnieTheMoog
Link: https://filmmusic.io/song/6016-business-logo
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
#litprom #liberaturpreis2020 #linaatfah
Thomas Wörtche über Melba Escobar, die mit "Die Kosmetikerin", übersetzt von Sybille Martin, erschienen im @heyne.verlag , für den LiBeraturpreis 2020 nominiert ist.

Lesung: Ingrid El Sigai
Regie / Produktion: Marcella Melien, Litprom e.V.
Kamera / Schnitt: Sebastian Krausse
Unterstützt von: Kulturdezernat Frankfurt, Frauenreferat Frankfurt
In Kooperation mit: Haus am Dom Frankfurt, Literaturhaus Berlin, hr2 Kultur
Musik: Business Logo by WinnieTheMoog
Link: https://filmmusic.io/song/6016-business-logo
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

@escobarmelba
#litprom #liberaturpreis2020 #melbaescobar
Thomas Wörtche über María Gainza, die mit "Lidschlag", übersetzt von Peter Kultzen, erschienen im @wagenbach_verlag , für den LiBeraturpreis 2020 nominiert ist.

Lesung: Ingrid El Sigai
Regie / Produktion: Marcella Melien, Litprom e.V.
Kamera / Schnitt: Sebastian Krausse
Unterstützt von: Kulturdezernat Frankfurt, Frauenreferat Frankfurt
In Kooperation mit: Haus am Dom Frankfurt, Literaturhaus Berlin, hr2 Kultur
Musik: Business Logo by WinnieTheMoog
Link: https://filmmusic.io/song/6016-business-logo
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/

Deutscher Verlagspreis 2020

Wir gratulieren ganz besonders unseren Mitgliedern unter den unabhängigen Verlagen

Die Preisträger des zweiten deutschen Verlagspreises stehen fest. 63 Verlage werden mit insgesamt zwei Millionen Euro ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr, dass einige unserer Mitglieder unter den Laureaten sind: Brandes & Apsel Verlag, Cass Verlag, CulturBooks, Draupadi Verlag, Maro Verlag, Edition Nautilus, Peter Hammer Verlag, Weidle Verlag und Verlag Wunderhorn.
Zu den Preisträgern des undotierten Gütesiegels gehört das Litprom-Mitglied Carl Hanser Verlag.

Ganzen Beitrag lesen auf boersenblatt.net

Die neue Litprom-Anthologie ist lieferbar

»Nehmen Sie den Weg nach Süden«​​​

Freuen Sie sich mit uns über diese literarische Reise durch Afrika, pünktlich zum 40. Geburtstag von Litprom ist sie im Peter Hammer Verlag erschienen.

Die Litprom-Tipps für Kids und Teens

Schaut doch mal rein in unsere Rubrik mit Empfehlungen für Euch!

Unser aktuelles Leiblingsbuch kommt einmal mehr aus Korea:

KIM Ryeo-Ryeong: »Eins – zwei. Eins – zwei – drei« Roman, ab 14 Jahren (Aus dem Koreanischen von KIM Hyuk-Sook und Manfred Selzer Baobab Books 2020)
Frech, frisch, unkonventionell, dazu eine gute Portion Witz und ironischer Tiefgang gemixt mit sehr viel Feingefühl und Scharfsinn — die entscheidende Messerspitze Empathie nicht zu vergessen – und heraus kommt ein Roman vom Rand (der Megacity Seoul), der sich gewaschen hat.

Weiterlesen auf Kids & Teens

Freut uns sehr: »Kinderbuch-Nobelpreis«​ geht nach Südkorea

Der hochdotierte Astrid-Lindgren-Preis geht an Baek Hee Na

»Der renommierte Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis geht in diesem Jahr an die südkoreanische Kinderbuch-Illustratorin Baek Hee Na. Sie erhalte den Preis für ihr außerordentliches Gefühl für Materialien, Gesichtsausdrücke und Gestiken, mit denen sie Geschichten über die Einsamkeit, Begegnungen und Gemeinschaft von Kindern in Szene setze, teilte die Preisjury am Dienstag in Stockholm mit.
"Ihre Arbeit ist eine Tür zum Wunderbaren: sinnlich, scharf und schwindelerregend", sagte die Jury-Vorsitzende Boel Westin bei der Bekanntgabe in der früheren Wohnung von Lindgren in der Stockholmer Dalagatan. "Die Bilder sind wie kleine Kunstwerke, die Kinder in jedem Alter und selbst Erwachsene genießen können."« Beitrag auf mdr kultur lesen oder hören

Eine Mitgliedschaft bei Litprom e.V. steht allen Interessent*innen offen. Wir freuen uns über jedes neue Vereinsmitglied und damit über die Erweiterung der »Community« der Weltliteraturfans. Gerne können Sie unsere Projekte mit einer Spende unterstützen.

Achtung: wichtiger Hinweis für Autor*innen auf der Suche nach einem Verlag

Der Andere Literaturklub 2020

Jahresprogramm

Das Jahresprogramm 2020 umfasst Romane aus dem Irak, Südkorea und Kuba sowie eine Anthologie mit Literatur aus Afrika anlässlich des 40. Jubiläums von Litprom.

Werden Sie Mitglied

Immer auf dem Laufenden mit dem Litprom-Newsletter

Jetzt abonnieren