Die Toptitel in den Medien

Eine Sammlung von interessanten Besprechungen der Titel, die auf dem aktuellen und letzten Weltempfänger stehen.


Weltempfänger Nr. 29

Country noir aus Java
“..ein erfreulich robuster und expliziter roman noir. Extrem empfehlenswert.” Thomas Wörtche stellt die Nummer 1 des aktuellen Weltempfängers auf culturmag.de vor.

Mit dem Autor Ivan Vladislavić auf dem Langermann Koppie mitten in Johannesburg…
Ein Beitrag auf SWR2 Forum Buch, unter anderem zu Ivan Vladislavićs Roman Double Negative.
Redaktion und Moderation: Katharina Borchardt.
Den Beitrag am Ende der Sendung zu Double Negative spricht Gaby Mayr, die Übersetzung ist von Thomas Brückner. Zur Sendung.

Südafrikanische Realitäten
In Ivan Vladislavićs Roman Double negative kommt der Ich-Erzähler aus dem Exil in London zurück nach Johannesburg. Auf seinen Streifzügen durch die Stadt stößt er auf die dunklen Ränder einer Nation, die sich anschickt, die eigene Geschichte neu zu schreiben. Claudia Kramatschek im Gespräch auf Deutschlandradio Kultur.

Eintauchen in die Karibik
Jean Rhys gehört zu den großen postkolonialen Autorinnen wie Doris Lessing oder Nadine Gordimer, auch wenn ihr Werk schmaler ist und sie selbst nie so bekannt wurde. Sie wuchs auf der karibischen Insel Dominica auf und kam mit 16 Jahren nach Europa. Ein Beitrag von Eva Pflister auf Deutschlandfunk.

Lesevergnügen der Neuübersetzung
“Manchmal sind es die Randfiguren einer Geschichte, die unsere Aufmerksamkeit erregen können, solche, die uns ein wenig fern stehen, weil der Autor ihnen zu wenig Augenmerk oder Bedeutung schenkt, die fremd bleiben.” Jean Rhys Die weite Sargassosee, neuübersetzt von Brigitte Walitzek, wurde von Ulrich Rüdenauer im August 2015 auf SWR2 als Buch der Woche vorgestellt.

“Die Protagonistin meines Romans flieht nicht vor der Welt, sondern vor bestimmten gesellschaftlichen Praktiken”
Lasst mich da raus ist María Sonia Cristoffs zweiter Roman, den sie selbst als eine Art non-konformistische Hommage an den französischen Romancier Joris-Karl Huysmans und dessen Kultbuch “Gegen den Strich” von 1884 beschreibt.Ein Beitrag von Eva-Christina Meier in der Neuen Zürcher Zeitung.


Weltempfänger Nr. 28

Die Schatten der Toten beschwören
“Rot ist die Liebe, rot das Blut, rot auch die Farbe des Kommunismus. Erstaunlich nuanciert und raffiniert führt die indonesische Autorin Laksmi Pamuntiak diese Themenkreise in ihrem Roman zusammen.” (Platz 1)
von Claudia Kramatschek in der NZZ, 23.9.2015

Die Geschichte ist nicht ausradiert
“Laksmi Pamuntjak schreibt über das Tabuthema der Massaker unter Diktator Suharto, die Pflicht gegenüber dem Land und Mythologie.” Ein Interview mit Katharina Borchardt in der taz.

Federleichte Momente
Katharina Borchardt stellt auf Deutschlandradio Kultur den Gedichtband “minimal” des Japaners Tanikawa Shuntarō vor und findet dieser “ist in seiner opulenten Gestaltung an Schönheit kaum zu überbieten. Die Texte zeichnen sich durch stilistische Luftigkeit aus. Sie feiern das Leben – und seine Endlichkeit.”

Hören Sie eine Audio-Buchbesprechung von Wolfgang Schneider auf SWR2 von Kim Hoons “Acht Leben”.