Literaturtage Mittelamerika

Über Grenzen. Eine Region erzählt

Eine Veranstaltung von Litprom im Literaturhaus Frankfurt am 24. und 25. Januar

Nach zwei erfolgreichen Ausgaben der Literaturtage (Arabische Welt im Jahr 2012 und Afrikanissimo, 2013) hatte Litprom diesmal Mittelamerika im Fokus.

Acht Autoren erzählten in Werkstattgesprächen und Podiumsdiskussionen von ihren persönlichen, literarischen und geografischen Grenzgängen.
Ergänzt wurden die Lesungen und Gespräche durch Filmvorführungen von ARTE und einen abschließenden Lyrik-Abend mit Musik von Grupo Sal.

Bildergalerie

Für Faustkultur sprach Andrea Pollmeier mit Raul Zelik unter anderem über die gesellschaftliche Funktion von Literatur im heutigen Mittelamerika.

Zum dritten Mal habe ich, angereist aus München, an den Literaturtagen teilgenommen: wie schon die Vorgänger eine außergewöhnliche, sehr anregende Veranstaltung in schöner Atmosphäre. Vielen Dank dafür!
(Theresia Werther, Pfaffenhofen)

Ausführliche Informationen finden Sie im Programmheft:


Autorinnen und Autoren

Hier finden Sie Informationen zu den Teilnehmern

Kontakt

Anita Djafari
djafari@book-fair.com