Ulrike Draesner

Ulrike Draesner
Ulrike Draesner© Jürgen Bauer

Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, ist eine der profiliertesten deutschsprachigen Autorinnen. Ihr Werk umfasst Lyrik, Prosa und Essayistik. Für ihre Gedichte und Romane, in denen sie sich den Naturwissenschaften ebenso wie den aktuellen kulturellen Debatten widmet, wurde die Autorin mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Joachim-Ringelnatz-Preis für Lyrik (2014), dem Roswitha-Preis (2013) und dem Solothurner Literaturpreis (2010).

Mit ihrem Roman Sieben Sprünge vom Rand der Welt schaffte sie es außerdem auf die Longlist des renommierten Deutschen Buchpreises. Im November 2014 erschien im Luchterhand Literaturverlag ihr jüngster Gedichtband subsong.

2012 traf Ulrike Draesner mit dem indonesischen Lyriker Afrizal Malna zusammen und übertrug einige seiner Gedichte ins Deutsche, die in der Zeitschrift Sprache im technischen Zeitalter 204/2012 erschienen sind.