Lea Pamungkas

Lea Pamungkas
Lea Pamungkas© Privat

Geboren am 10. April 1964 in Bandung, begeistert sich die Autorin Lea Pamungkas seit ihrer frühen Schulzeit für Literatur. Als Literaturstudentin an der University of Padjadjaran engagierte sie sich im kulturellen und kreativen Bereich und begann bereits früh zu schreiben. Ihre bevorzugten Textformen: Gedichte, literarische Rezensionen und Kurzgeschichten. 1993 begann sie als freie Korrespondentin beim politischen Magazin DeTIK zu arbeiten. Nachdem das Magazin unter dem Druck der Regierung im folgenden Jahr verboten wurde, gründete Lea Pamungkas mit anderen Journalisten die Untergrundzeitschrift FOWI, die wenig später zum offiziellen Organ der Allianz unabhängiger Journalisten erklärt wurde.

Ihre Kurzgeschichten “Mbak Nah 60 Tahun” und “Warung Pinggir Jalan” wurden als beste Kurzgeschichten des Jahres (1995 und 1996 respektive) der in Indonesien erscheinenden Zeitung KOMPAS ausgezeichnet.
Seit 1997 lebt die Autorin in den Niederlanden. Dort arbeitete sie in der Indonesienabteilung des Senders Radio Nederland Wereldomroep (RNW) als Online-Redakteurin mit dem Schwerpunkt auf kulturelle Themen. 2004 wurde die Anthologie Angkatan 2000 (dt.: Generation 2000) veröffentlicht, die einen fundierten Einblick in die jüngsten Entwicklungen der zeitgenössischen indonesischen Literatur gibt. Lea Pamungkas' Kurzgeschichte “Halte No 6” ist darin enthalten. Weitere Kurzgeschichten erschienen in unterschiedlichen Medien in Indonesien.