Fernando Contreras Castro

© Privat

Der Autor zahlreicher Romane und Erzählungen gilt als einer der wichtigsten Schriftsteller der neuen Generation Lateinamerikas. Mit seinem Roman Der Mönch, das Kind und die Stadt, der 2002 auch im Anderen Literaturklub vertreten war, gewann er die höchste Auszeichnung Costa Ricas, den Premio Nacional Aquileo J. Echeverria. Neben einem leicht “verrückten” Mönch und einem einäugigen Kind steht darin vor allem die Stadt, San José, im Mittelpunkt. An den Literaturtagen konnte man ihn samstags beim Werkstattgespräch zum Thema “Die Stadt als Protagonist” und beim Abschlusspodium “Schriftsteller sind Grenzgänger. Oder: Wörter ohne Grenzen” erleben.

Auf Deutsch erhältliche Titel

Der Mönch, das Kind und die Stadt. Roman. Originaltitel: Los Peor. Aus dem Spanischen von Lutz Kliche. Maro Verlag 2007, Unionsverlag (TB) 2011.