Ratih Kumala

© Dwianto Wibowo

Ratih Kumala und ihr Roman Gadis Kretek (“Das Zigarettenmädchen”)

– Dieser Titel ist bereits verkauft –

Zum Inhalt des Romans
(Litrantara hat ihn gelesen)
Die Legende der Rara Mendut stammt aus Zentraljava und ist ein Märchen über die wahre Liebe. Es ist die Geschichte der Rara Mendut, der schönen Tochter eines einfachen Fischers. Sie verkauft selbstgerollte Zigaretten auf dem Markt, um die Abgaben für den König zahlen zu können, dessen Avancen sie ablehnt. Es wird berichtet, dass die Leute darum kämpften, eine der bereits von ihr gerauchten Zigaretten zu kaufen, weil diese nach der Berührung mit ihren Lippen süßer schmeckten. In Gadis Kretek verknüpft die Schriftstellerin Ratih Kumala die Geschichte von drei Generationen von Zigarettenherstellern in Zentraljava; der Zeitraum erstreckt sich von der holländischen Kolonialzeit über die japanische Besatzungszeit bis hin zur Unabhängigkeit.

Die Geschichte beginnt in Jakarta, am Sterbebett des alten Pak Raja, dem Zigarettenbaron von Kretek Djagad Raja. Der Leser erhält Informationshäppchen, die ihn eilig weiterlesen lassen. Detailreich, doch ohne den schnellen Rhythmus oder die Intensität einzubüßen, stellt Ratih Kumala dem Leser die drei Söhne des Zigarettenbarons vor. Diese beschließen, ohne Wissen der Mutter, die Frau zu finden, nach der der sterbende Vater mit seinem letzten Atemzug gerufen hat: Jeng Yah. Die Suche führt die drei jungen Männer in ihre alte Heimat Kudus in Zentraljava und mitten hinein in dunkle Episoden indonesischer Geschichte.
Gadis Kretek lehnt sich an die althergebrachte Tabaktradition Indonesiens an, enthüllt dabei jedoch die Träume, die Herausforderungen sowie die Fragen der Loyalität und des Verrats, denen sich viele Menschen in Indonesien in den Zeiten voller Unaufrichtigkeiten gegenüber sahen. Was wird die Vergangenheit den drei Männern zeigen? Wer ist Jeng Yah? Werden sie sie finden?

Roman, 274 Seiten, mit Illustrationen
Zweite Auflage Oktober 2012
Verlag: GPU, Gramedia Pustaka Utama, Jakarta, März 2012
ISBN: 978-979-22-8141-5
Copyright: PT Gramedia Pustaka Utama

Die Autorin Ratih Kumala

Ratih Kumala wurde 1980 in Jakarta geboren. Sie arbeitet als freiberufliche Drehbuchautorin fürs Fernsehen und hat bereits einige Romane veröffentlicht, unter anderem Tabula Rasa (2004), Genesis (2005) und Kronik Betawi (2009) sowie den Kurzgeschichtenband Larutan Senja (2006). Gadis Kretek ist ihr fünfter Roman und greift ihren eigenen kulturellen (javanischen) Hintergrund auf.
Ratih Kumalas Webseite: http://ratihkumala.com
Twitter: twitter@ratihkumala

Einschätzung

Ratih Kumala beherrscht zweifelsohne das Handwerk des Schreibens, in dem sie spielerisch zwischen Spannung und Leichtigkeit mit hohem Tempo wechselt. Sie erzählt ihre Geschichte präzise, ohne kühl zu sein. Ihre Sprache ist direkt und zeigt eine Verspieltheit, die auf die Sprachkultur moderner indonesischer Jugend anspielt. Ansprechend und historisch sehr gut recherchiert eignet sich das Buch für eine Übersetzung ins Deutsche, auch wenn es zunächst scheint, als sei das Thema, der historische Rückblick auf die Zigarettenindustrie Indonesiens, nicht unbedingt ansprechend für deutsche Leser. Es ist fesselnd wie ein Krimi!