Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/litprom.de/webseiten/de.litprom.2013/redaxo/include/classes/class.rex_article_base.inc.php(388) : eval()'d code on line 6
Abidah El Khalieqy - Creative Matches for the Future - Indonesien 2015 - Service - LITPROM

Abidah El Khalieqy

© Lontar Foundation

Über die Autorin

Abidah El Khalieqy wurde 1965 in Jombang, Ost-Java, geboren. Die Absolventin der Ma’had Modern Putri PERSIS Bangil in Pasuruhan und der IAIN Sunan Kalijaga in Jogjakarta begann in ihrer Jugend mit dem Schreiben und ist seitdem während ihrer gesamten literarischen Laufbahn sehr produktiv gewesen.

Zusätzlich zu ihrem Schreiben nimmt Abidah an einer Vielzahl von Aktivitäten teil, wie dem Asia Pacific Forum on Women, Law and Development (1987), der International Women’s Discussion Group (1987-1989) und der ASEAN Writers Conference/Work Shop Poetry in Manila, Filipina (1995). Im Jahr 1997 moderierte sie den Creative Writing Workshop for MASTERA or Majlis Sastra Asia Tenggara, Southeast Asian Literary Council (1997) und beteiligte sich am Siswa Bertanya Sastrawan Bicara (SBSB, Students Ask Writers Speak) – Programm in verschiedenen indonesischen Großstädten (2001-2008).

Deutsche Übersetzungen

Im Rahmen der Buchmesse hat die Lontar Foundation ein umfangreiches und ambitioniertes Übersetzungsprojekt indonesischer Texte ins Leben gerufen. Unter dem neu gegründeten Imprint btw erscheinen englische und deutsche Übersetzungen indonesischer Werke, um diese einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.
Im Rahmen dieses Projekts wurden auch einige Kurzgeschichten von Abidah El Khalieqy ins Deutsche und Englische übertragen: Geni Jora & Other Texts.

Einordnung: Die Autorin Abidah El Khalieqy und ihr Werk

Abidahs Arbeiten geben Frauen eine Stimme, insbesondere auch den in Indonesien oftmals marginalisierten Opfern von Polygamie und häuslicher Gewalt. Ein besonderes Merkmal ihres literarischen Schaffens ist das werkübergreifende Setting: Immer wieder spielen ihre Geschichten an ein und demselben Ort – einer islamischen Schule, dem pesantren.

Ihre Arbeiten, speziell ihre Kurzgeschichten und Romane, waren Material für Forschung und Analyse von mehr als 90 Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen an verschiedenen Universitäten Indonesiens. Abidah hat ihre Arbeiten oft auf verschiedenen Veranstaltungen präsentiert, wie z.B. auf der Asia Pasific and Middle East Islamic Women’s Conference (1999), dem Jakarta International Literary Festival (2008), und der Muslimah Writers’ Conference in Kuala Lumpur, Malaysia (2010).

Veröffentlichungen

  • Ibuku Laut Berkobar (Gedichtsammlung, 1997)
  • Menari di Atas Gunting (Kurzgeschichtensammlung, 2001)
  • Perempuan Berkalung Sorban (Roman, 2001)
  • Atas Singgasana (Roman, 2002)
  • Genijora (Roman, 2004)
  • Mahabbah Rindu (Roman, 2007)
  • Nirzona (Roman, 2008)
  • Mikraj Odyssey (Kurzgeschichtensammlung, 2009)
  • Kisah Tuhu dari Melayu (Roman, 2009)
  • Menebus Impian (Roman, 2010)
  • Mataraisa (Roman, 2012)
  • Mimpi Anak Pulau (2013)
  • Santri Mengintip Takdir (2013)

Zusätzlich zu ihren eigenen Büchern, sind Abidahs Werke auch in diversen Anthologien erschienen (u.a.):

  • ASEANO: An Antology of Poems Shoutheast Asia (1996)
  • Cyber Album Indonesia – Australia (1998)
  • Force Majeure (2007)
  • Rainbow: Indonesian Women Poets (2008)
  • Word Without Borders (2009)
  • E- Books Library For Diffabel (2007)

Auszeichnungen

Ihr Roman Perempuan Berkalung Sorban wurde für den „silver screen“ bearbeitet und gewann mehrere Auszeichnungen. Genijora wurde in einem vom Jakarta Arts Council gesponserten Wettbewerb im Jahr 2003 als bester Roman gekürt.

Weitere Auszeichnungen umfassen:

  • Award for „Achievement in Art“ von der Regierung der Special Region of Yogyakarta (1998)
  • Würdigung als eine von zehn der “10 Youth of the Breakthrough Limits Era” vom As-Syir’ah Magazin (2004)
  • IKAPI (Indonesian Publishers Association) und Balai Bahasa Award (2008)
  • Adab Award von der Islamic State University Sunan Kalijaga (2009)
  • Ernennung zu einer der zehn “Most Creative Muslimahs” vom NooR magazine (2010)
  • Award for Literature durch das Bildungs- und Kulturministerium der Republik Indonesien (2011)