Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/litprom.de/webseiten/de.litprom.2013/redaxo/include/classes/class.rex_article_base.inc.php(388) : eval()'d code on line 6
Gastautoren - Gastautor 2012 bis Mai 2014: Mohammad Baharlo - Frankfurt - Stadt der Zuflucht - Projekte - LITPROM
Mohammad Baharlo
Mohammad Baharlo© Gabi Prein

Mohammad Baharlo (Iran): Gastautor Juni 2012 bis Juni 2014

Mohammad Baharlo (*1955 in Abadan, Iran) gehört zu den iranischen Autoren, die sich in verschiedenen literarischen Bereichen betätigen. Mohammad Baharlo, der anders als seine iranischen Schriftstellerkollegen nie studiert hat, veröffentlichte seine erste Geschichte 1973, seinen ersten Band mit Erzählungen im Jahre 1980. Seither hat er mehrere Romane und Bände mit Erzählungen publiziert, aber auch literaturkritische Arbeiten. Ebenfalls ist er als Herausgeber tätig geworden (siehe Bibliographie).

Er hat mehrere Werkstätten für literarisches Schreiben betrieben, seit 2000 wurde immer wieder versucht, diese zu schließen; auch die Studenten, die Kurse bei ihm besuchten, wurden seit 2007 daran gehindert.

Bis zum Verbot der Literaturzeitschrift Adineh im Jahre 1999 war er Redakteur dieser bedeutenden Zeitschrift, die sich nicht nur mit iranischer Literatur befasste, sondern auch die Weltliteratur verfolgte. Seither betreibt er die literarische Website www.dibache.com.

Erste Erfahrungen mit der Polizei machte er bereits 1980, nach der islamischen Revolution, als er für kurze Zeit in Abadan inhaftiert wurde. Damals war er an einer Zeitung in Teheran beteiligt. Danach zog er sich nach Ahwas im südlichen Iran, später dann nach Teheran zurück, wo er seine literarischen Ambitionen verfolgte. Seit 1993 war er Mitglied der iranischen Schriftstellervereinigung Kanoon Nevisandegan Iran, die erst nach langen Auseinandersetzungen zugelassen wurde und immer wieder mit den Behörden in Konflikt geriet. Ende der 90er Jahre war sein Name auf einer von iranischen Behörden erstellten schwarzen Liste von Intellektuellen und Autoren, die ‚eliminiert’ werden müssten; einige der Autoren und Übersetzer wurden damals ermordet aufgefunden.

Publikationen von Mohammad Baharlo

Prosa

1980: Ghirkhāneh dar ātash („Teerfabrik in Flammen“, Erzählungen) Verlag Masood, Teheran

1989: Sālhā-ye Aghrab („Die Jahre des Skorpions“, Roman). Verlag Negah, Teheran, seither verschiedene Neuauflagen
Eine Rezension zu diesem Roman findet sich auf der Website der Deutschen Welle

1991: Bakhtak-e Bumi („Eingeborener Albdruck“, Roman) Verlag Agah, Teheran, Neuauflage bei Behnamā, Göteborg/Schweden 2009

1992: Bād dar Bādbān („Wind in den Segeln“, Erzählungen). Verlag Negah, Teheran

1998: Eshgh-koshi („Liebesmord“, Roman) Verlag Qatreh, Teheran, 2. Auflage Verlag Elm, Teheran 2003

1999: Hekayat-e ān ke bā āb raft („Mit dem Fluß untergehen“, Kurzgeschichten). Verlag Nowruz-e Honar, Teheran

2001: Bānu-ye Lil („Königin des Banyan-Baums“, Roman) Verlag Qatreh, Teheran (Neuauflage 2012 bei Verlag Afkar, Teheran)

2002: Shahrzad Ghesseh Begu! („Sheherazad, erzähl eine Geschichte!“, Kurzgeschichten) Verlag Agah, Teheran (2. Auflage 2005)

2005: Arus-e-Nil („Braut des Nils“, Roman), Verlag Agah, Teheran (2009 auch bei Behnamā Verlag, Göteborg/Schweden)

Literaturkritik – Essays – Herausgeberschaft

1988: Sargozasht-e nasl-e „tamam-shodeh“. Naghd-e Kelidar. („Schicksal einer zu Ende gegangenen Generation. Kelidar – eine Kritik“) Negah Publisher, Teheran

1994: Dāstan-e kutah-e Iran. 23 dastan az 23 nevisande-ye moasser (Herausgeber „23 Iranische Kurzgeschichten“) Verlag Tarh-e Nou, Teheran

1996: Eshgh va marg dar āsār-e Sadegh Hedayat („Liebe und Tod im Werk von Sadegh Hedayat“, Essays). Verlag Qatreh, Teheran

2000: Nāmehā-ye Sadegh Hedayat (kommentierte Ausgabe von Briefen von Sadegh Hedayat). Roja Verlag, Teheran

Skorpionsjahre

Hier erhalten Sie einen Einblick in das literarische Werk Mohammad Baharlos. Unter den angebotenen Texten finden Sie auch ein Kapitel aus dem bei Goethe & Hafis in Bonn auf Persisch erschienenen Roman Skorpionsjahre. In ihrem Gutachten zum Roman betont Anna Martin seine Universalität, da er an jedem Ort der Welt spielen könnte. Für weitere Details laden Sie das Gutachten als PDF-Datei herunter. Weiterhin können Sie in ein Kapitel aus Skorpionsjahre hinein schnuppern, das wir ihnen hier als PDF-Download zur Verfügung stellen.

Für die persischsprachigen Leser gibt es auf der Internetseite der Deutschen Welle eine Rezension über die Skorpionsjahre.

Leseproben

Hier finden Sie auch Kapitel aus zwei Vorgängeromanen Baharlos sowie einen kurzen Text, der während seines Aufenthalts in Frankfurt entstanden ist.