Litprom Newsletter Literaturklub-Rundbrief Februar 2014
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Der Andere Literaturklub 2014

Liebe Freundinnen und Freunde der Weltliteratur,

mit dem ersten Rundbrief dieses Jahres möchten wir Ihnen Buch 1 des Jahresprogramms ankündigen, das in Kürze zu Ihnen auf die Reise geht.
Sie erhalten außerdem Informationen über die nächsten Veranstaltungen von LITPROM, zu denen Sie als Mitglied freien Eintritt haben.

Wir begrüßen alle neuen Mitglieder im Anderen Literaturklub sehr herzlich!

Anregende Lektüre(n) wünscht Ihnen

Ihr LITPROM-Team

 
Der Auftakt im Jahresprogramm 2014
Luiz Ruffato: "Mama, es geht mir gut"

Ein Roman aus Brasilien

Übersetzt aus dem brasilianischen Portugiesisch
von Michael Kegler. Erschienen im Verlag Assoziation A, 160 Seiten.

Das Buch ist der erste Teil des Romanzyklus Vorläufige Hölle, mit dem Ruffato die Armen, die einfachen Leuten, die Migranten aus ihrer literarischen Vergessenheit hebt und die Geschichte des brasilianischen Proletariats wiederauferstehen lässt. Mehr über das Buch

Mehr über den Autor können Sie auf der Seite seines deutschen Verlags nachlesen.
Hier finden Sie zudem viele interessante weiterführende Links – z.B. zu Porträts und Interviews mit Luiz Ruffato.
Zusammen mit Ana Maria Machado war Luiz Ruffato 2013 der literarische Eröffnungsredner der Frankfurter Buchmesse (Ehrengast Brasilien). Seine couragierte Rede, die auch die offenen Wunden der brasilianischen Gesellschaft thematisierte, sorgte international für Aufsehen. Die Rede im Wortlaut ist auf der Website des Verlags nachzulesen: Die Website der Assoziation A besuchen

Die Übersetzung von Mama, es geht mir gut wurde von LITPROM sowie vom brasilianischen Kulturministerium gefördert.

Informationen über das Übersetzungsförderungsprogramm von LITPROM

Mama, es geht mir gut gelangte auf Platz 2 der LITPROM-Bestenliste Weltempfänger Nr. 20/2013! Informationen zum “Weltempfänger”

 
Seien Sie unser Gast im Weltempfänger-Salon
am 18. März um 19:30 Uhr im Frankfurter Haus des Buches

Freuen Sie sich mit uns auf Nadeem Aslam, dessen vierter Roman Der Garten des Blinden soeben auf Deutsch erschienen ist (DVA, aus dem Englischen von Bernhard Robben).
2010 stand der Autor mit seinem Roman Das Haus der fünf Sinne auf Platz 2 der Bestenliste Weltempfänger Nr. 7.

Nadeem Aslam wurde 1966 in Pakistan geboren; im Alter von 14 Jahren musste er das Land verlassen. Details zur Veranstaltung mit Nadeem Aslam

Habila 
LITPROM in Leipzig
Die Bestenliste "Weltempfänger" präsentiert sich gleich zweimal auf der Leipziger Buchmesse

Am 14. März 2014: LITPROM hat den Autor Helon Habila aus Nigeria zu Gast.

Sein Roman Öl auf Wasser war 2012 Titel im Anderen Literaturklub und gelangte auf Platz 1 der Bestenliste “Weltempfänger” Nr. 16/2012.

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit ARTE.

Ort: ARTE Bühne, Glashalle
Zeit: 13:00–13:45 Uhr

In den LITPROM-Terminkalender schauen
 
Welche Bücher sind auf der neuen Bestenliste?

15. März 2014: Der “Weltempfänger” in Leipzig

Anita Djafari (LITPROM) im Gespräch mit den Jurymitgliedern Thomas Wörtche und Claudia Kramatschek über die neuste Weltempfänger-Bestenliste.

Veranstaltungsort: Frankfurter Buchmesse Bühne
Halle 4 B 50
Zeit: 14:00–14:45 Uhr

In den LITPROM-Terminkalender schauen
Herausgeber
Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur
aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Redaktion: Petra Kassler
Tel.: 069 /2102 -143
kassler@book-fair.com
www.litprom.de

Geschäftsleitung: Anita Djafari


Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden