Litprom Newsletter September 2016
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Liebe Leserinnen und Leser,

bloß kein literarisches Spätsommerloch: zwischen Lesesommer und Frankfurter Buchmesse (19.-23. Oktober) wartet Litprom wieder mit viel Weltliteratur auf: Der druckfrische “Weltempfänger” benennt die sieben besten Bücher der Saison, und das Litprom-Team gibt seine aktuellen Lieblingsbücher bekannt. Außerdem kann man im September gleich zweimal Literatur live genießen: Ivan Vladislavić aus Südafrika und Han Kang aus Südkorea werden unsere Gäste im Weltempfänger-Salon sein, der tatsächlich zwei Mal stattfindet!

Wir wünschen einen schönen, literarischen Übergang in den Herbst!

Ihr Litprom-Team

Brandneu: die Litprom-Bestenliste "Weltempfänger" Nr. 32
Sieben Ausnahmeerscheinungen für laue Spätsommerabende
 

Auf Platz 1: Der letzte Granatapfel von Bachtyar Ali, ein aus dem irakischen Kurdistan stammender Autor. Er überzeugte die Jury mit seinem stilistisch herausragenden und zugleich zutiefst menschlichen Roman.

Die gesamte Bestenliste ansehen
Ivan Vladislavić zu Gast im Weltempfänger-Salon im Literaturhaus Frankfurt
7. September / 19:30 Uhr / "Johannesburg – zweifach belichtet"
 

Ivan Vladislavić (Südafrika) kommt mit seinem Roman Double Negative (A1 Verlag) nach Frankfurt und spricht und liest mit seinem Übersetzer Thomas Brückner in deutscher und englischer Sprache.
Mit Double Negative gelangte Vladislavić Ende 2015 auf die Litprom-Bestenliste “Weltempfänger” und war für den Internationalen Literaturpreis 2016 nominiert.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Frankfurt; Veranstaltungsort ist das Literaturhaus Frankfurt!

Alle Details zur Veranstaltung im Kalender
Erst im Literarischen Quartett besprochen, jetzt live im Weltempfänger-Salon: Han Kang aus Südkorea
14. September / 19:30 Uhr / "Die Vegetarierin"
Han Kang 

“Bevor meine Frau zur Vegetarierin wurde, hielt ich sie für nichts Besonderes” – so beginnt Hang Kangs Roman Die Vegetarierin, für den sie vor kurzem mit dem Man Booker International Prize bedacht wurde.
Jetzt stellt sie uns ihr prämiertes und bereits vielgerühmtes Buch im Frankfurter Weltempfänger-Salon im Haus des Buches vor.

Die Vegetarierin wurde von Ki-Hyang Lee aus dem Koreanischen übersetzt und ist am 15.8. im Aufbau Verlag erschienen.

Sichern Sie sich gleich Ihre Plätze für den Abend!
Im Anschluss an die Lesung gibt es wie üblich Gelegenheit zum Austausch bei Wein und Snacks.

Alle Details zur Veranstaltung im Kalender
Litproms Spätsommer-AusLESE
Wir empfehlen gute Bücher zum Ferienende

Diesmal mit dabei: ein hoch spannender Krimi, ein herausragendes Bilderbuch und sehr interessante Romane:

Edney Silvestre BRASILIEN: Der stumme Zeuge (Kriminalroman, aus dem brasilianischen Portugiesisch von Kirsten Brandt, Limes Verlag 2016)

Bachtyar Ali IRAK: Der letzte Granatapfel (aus dem Kurdischen (Sorani) von Ute Cantera-Lang und Rawezh Salim, Unionsverlag 2016)

Kazuki Kaneshiro JAPAN: Go! (aus dem Japanischen von Nora Bierich, Cass Verlag 2016)

Clarice Lispector BRASILIEN: Der große Augenblick (aus dem brasilianischen Portugiesisch von Luis Ruby, Schöffling Verlag 2016)

Shumona Sinha INDIEN/FRANKREICH: Erschlagt die Armen (aus dem Französischen von Lena Müller, Edition Nautilus 2015)

Ingrid Mennen (Text), Irene Berg (Illustration) SÜDAFRIKA: Ben und die Wale. Eine wunderbare Reise (ins Deutsche übersetzt von Ingrid Mennen und Irene Berg, Kunstanst!fter Verlag 2016)

Buchtipps lesen
Wieder Zuschüsse für Verlage vergeben
Übersetzungsförderung für Literatur aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt

Litprom konnte mit Mitteln des deutschen Auswärtigen Amtes und des SüdKulturfonds der Schweiz insgesamt neun Titeln einen Zuschuss zu den Übersetzungskosten bewilligen. Mit dabei: ein Kriminalroman aus Pakistan, ein Kinderbuch aus Indien, Erzählungen aus Vietnam und eine essayistische Geschichte aus dem Iran. Außerdem natürlich Romane: aus Venezuela, Mexiko, Haiti, Südafrika und Brasilien.

Details zu den einzelnen Titel und zum Übersetzungsförderungsprogramm
Next One
Der nächste Newsletter erscheint Anfang Oktober mit unseren Terminen auf und während der Frankfurter Buchmesse.

Sie sind Neuabonnent/in oder haben zwischendurch den Litprom-Letter nicht erhalten? Wir pflegen ein nach Jahren sortiertes Newsletterarchiv zum Nachlesen.

Ins Archiv schauen
Herausgeber
Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur
aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Redaktion: Petra Kassler
Tel.: 069 /2102 -143
kassler@book-fair.com
www.litprom.de

Geschäftsleitung: Anita Djafari


Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden