Litprom Newsletter Juni 2015
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Liebe Leserinnen und Leser,

die neue Weltempfänger-Bestenliste ist da und leistet Orientierungshilfe bei der Suche nach Lektüre für die bevorstehenden langen Sommertage und -abende.
Gleich zwei Salons finden noch vor der Sommerpause statt!
Alle Poesiefreunde und solche, die es werden wollen, können bei Festivals in Frankfurt und Berlin zu Lyrikgenuss der besonderen Art kommen.

Wir wünschen einen guten Start in den Literatursommer,

Ihr Litprom-Team

 
Die sieben Besten zum Sommer
Die Weltempfänger-Bestenliste Nr. 27

Und wieder führt die Litprom-Bestenliste um die halbe Welt. Platz 1 nimmt Bestsellerautor Amos Oz aus Israel mit seinem meisterhaften Roman Judas ein.

Die ganze Liste ansehen
"Weltempfänger" - die Bestenliste der Weltliteratur

Anita Djafari äußert sich zum “Weltempfänger” auf Deutschlandradio Kultur
Sendezeit: 1. Juni 2015, 10:26 Uhr
Länge: 08:39 Minuten

Das Interview nachträglich hören
 
Kurzfristig: Weltempfänger-Salon am Mittwoch, den 3. Juni
Der Autor Nii Parkes (Weltempfänger Bestenliste Nr. 10) kommt ins Haus des Buches

Der ghanaisch-britische Schriftsteller und Journalist wird nicht nur aus seinem Roman Die Spur des Bienenfressers lesen, sondern auch Gedichte vortragen.

Details zum Salon im Veranstaltungskalender
Langfristig: Juli-Salon jetzt im literarischen Terminkalender vormerken:
14. Juli, 19:30 Uhr / Lola Shoneyin und Ilija Trojanow im Weltempfänger-Salon im Frankfurter Haus des Buches

Die Autorin aus Nigeria stand mit ihrem Debütroman auf der Weltempfänger Bestenliste Nr. 25 und war für den diesjährigen LiBeraturpreis nominiert.
Ilija Trojanow übersetzt und moderiert die Veranstaltung; den deutschen Text liest Ursula Illert.

Details zum Salon im Veranstaltungskalender
 
Ab in den Lese-Sommer
mit den Lieblingsbüchern von Litprom

Da geht es um die Regeln des Sommers, Nahost-Geschichte als Graphic Novel, Coming of Age in Südafrika, die Frau als Homo Narrans, organisiertes Verbrechen und Zombies.

Buchtipps lesen
 
Inseln der Poesie – indonesische Lyrik im Aufbruch
Poetische Schätze von der anderen Seite der Welt bei den 4. Frankfurter Lyriktagen (10. bis 20. Juni 2015)

Die atemberaubend vielfältige Poesie des riesigen tropischen Äquatorarchipels harrt unserer Entdeckung: Drei der wichtigsten Gegenwartsdichter der drittgrößten Demokratie der Welt stellen exemplarisch ihre Gedichte (mit deutschen Übertragungen) vor. Musik vom Ensemble Modern.

Dienstag, den 16. Juni um 19:30 Uhr im Haus der Deutschen Ensemble Akademie, Frankfurt

Details zur Veranstaltung und zu den Mitwirkenden
 
Eilbrief an Europa
20. Juni / 16. poesiefestival berlin / Africa calling

Das Verhältnis von Afrika und Europa steht derzeit mehr im Fokus des öffentlichen Interesses denn je. Die aktuelle Situation ist dramatisch, und die Herausforderungen für die Zukunft sind groß.

Kwame Dawes, Natalia Molebatsi, Chenjerai Hove, Warsan Shire und L-Ness lesen, performen und rappen von Bürgerkrieg, Gewalt und Exil, von Frauenrechten, von Heimat, von Liebe. Europa haben sie einen „Eilbrief“ mitgebracht …

Details zur Veranstaltung
Achim Stanislawski verrät

… was er liest, was er nicht liest, was er tut, was er täte, wenn …

Fünftes Kapitel der Rubrik, in der das Litprom-Team reihum etwas über sich erzählt.

Fragebogen lesen
Herausgeber
Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur
aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Redaktion: Petra Kassler
Tel.: 069 /2102 -143
kassler@book-fair.com
www.litprom.de

Geschäftsleitung: Anita Djafari


Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden