Litprom Newsletter September 2014
Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Liebe Leserinnen und Leser,

es liegt was in der Luft. Nämlich Literatur – man “wittert” sie schon, die nächste Frankfurter Buchmesse (8.-12. Oktober). Vielleicht eine Gelegenheit, Sie an unserem Stand zu treffen? Kommen Sie uns in Halle 5.0 besuchen und seien Sie neugierig auf viele von Litprom organisierte Messe-Events, darunter natürlich wieder die Verleihung des LiBeraturpreises und – erstmalig! – die Ehrung der besten Nachwuchsautoren aus Ägypten, die an der Schreibwerkstatt “Cairo Short Stories” teilgenommen haben.

Verpassen Sie auch nicht unseren nächsten Weltempfänger-Salon im Haus des Buches mit dem Autor Juan Gabriel Vásquez am 16. September!

Bis bald
Ihr Litprom-Team

 
Bestenliste Nr. 24: Der Weltempfänger funkt wieder Empfehlungen hervorragender Romane aus (fast) allen Kontinenten

An der Spitze steht Weltklasseautor Juan Gabriel Vásquez aus Kolumbien mit Das Geräusch der Dinge beim Fallen, eine meisterliche Erinnerungsarbeit darüber, wie die jüngste Geschichte des Drogenkriegs eine ganze Generation geprägt hat.
Erleben Sie den Autor live im Weltempfänger-Salon, siehe unten.

Die gesamte Bestenliste ansehen
 
Literatur live beim Weltempfänger-Salon
Dienstag, 16. September 2014 | Juan Gabriel Vásquez zu Gast im Haus des Buches

Im kommenden Weltempfänger-Salon liest der Kolumbianer Juan Gabriel Vásquez aus seinem neuesten Roman Das Geräusch der Dinge beim Fallen (Schöffling & Co. 2014)

Moderation: Corinna Santa Cruz und Ruthard Stäblein; Jochen Nix liest die deutsche Übersetzung.

Bei einem Glas Wein kann man sich anschließend austauschen und den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Haus des Buches, Frankfurt; Braubachstr. 16 / 19:30 Uhr

Um Reservierung unter litprom@book-fair.com wird gebeten.

Details zur Veranstaltung und weitere Termine in unserem Veranstaltungskalender
 
LiBeraturpreis 2014: Raja Alem
Preisverleihung und Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse / Messe-Samstag / 16:30-17:30 im Zentrum Weltempfang 5.0 E 81

Der LiBeraturpreis ist der einzige deutsche Literaturpreis, der nur an Frauen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der Arabischen Welt verliehen wird.
Seit letztem Jahr organisiert Litprom den LiBeraturpreis mit Unterstützung der Frankfurter Buchmesse und ehrt 2014 die saudi-arabische Autorin Raja Alem für ihren Roman Das Halsband der Tauben (Unionsverlag 2013).

Details zum Preis und zur Verleihung
 
Cairo Short Stories - Preisverleihung mit Lesung und Gespräch
Messe-Donnerstag / 16:30-17:30 im Zentrum Weltempfang / 5.0 E 81

Krönender Abschluss des Gemeinschaftsprojekts von Litprom, KfW Stiftung und Goethe-Institut Kairo:

Der Förderpreis der KfW Stiftung geht an die junge Autorin *Areej Gamal*

Abbas Khider leitete in Kairo Werkstätten für junge Autoren und Autorinnen, die ihre Schreibtechniken verfeinerten und ihre Kurzgeschichten gemeinsam diskutierten. Ein Gespräch über die junge Literaturszene Kairos, über Meinungsfreiheit und den Mut, in der gegenwärtigen Situation in Ägypten die Stimme zu erheben.

Details zur Verleihung des Förderpreises und zum Projekt
 
In 5 Tagen um die Welt
Mit dem Litprom-Literaturprogramm zur Frankfurter Buchmesse

Erleben Sie die weltgrößte Bücherschau und viele internationale Autoren live.
Der Litprom-Stand befindet sich wie immer in der internationalen Halle 5.0; Standnummer D 94.
Wir freuen uns auf anregende Gespräche, Ideenaustausch, Feedback – und natürlich auf neue Gesichter und alte Bekannte!

Alle litprom-Events auf der Frankfurter Buchmesse 2014
Die "großen" Litprom-Projekte auf der Buchmesse:
Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung

Auch in diesem Jahr wird der “Weltempfang” wieder von Litprom organisiert und lockt mit zahlreichen Podiumsdiskussionen mit internationalen Autoren, Intellektuellen und Übersetzern in die Halle 5.0, Stand E 81.
Schwerpunktthema 2014: Urbanität und Megastädte.

Der Café-Bereich lädt ein zum Weiterdiskutieren, Verabreden oder Ausruhen – außerdem wird die Ausstellung „Post-Oil City – die Geschichte der Zukunft der Stadt“ gezeigt.

Details zum “Weltempfang”
Das Verlegereinladungsprogramm

In Kooperation mit dem Auswärtigen Amt lädt die Frankfurter Buchmesse alljährlich kleine Verlage aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Mittel- und Osteuropa nach Frankfurt ein. Litprom organisiert auch dieses Jahr wieder das Programm, und jetzt stehen die diesjährigen Teilnehmer fest: 24 Verleger aus 23 Nationen.
Besuchen Sie unsere internationalen Verlegergäste in Halle 5.1, an den Ständen D 137 – D 157, E 134 – E 169!

Details zum Programm
Trotz Stress auf der Messe?
Warum die Mitarbeiterinnen von Litprom "dann mal kurz weg sind":

Anita Djafari:
Ich möchte unbedingt die finnische Starautorin und Eröffnungsrednerin Sofi Oksanen erleben. Ihr Buch Fegefeuer habe ich mit großem Gewinn während meines Urlaubs im Baltikum gelesen (der Roman spielt in Estland), und ich bin gespannt auf die Lesung aus dem Folgeband Als die Tauben verschwanden. Hoffentlich schaffe ich es am Messe-Mittwoch um 19:30 Uhr ins Schauspiel. So viel Finnland muss sein!

Corry von Mayenburg:
Ich gehe zur Veranstaltung mit den indonesischen Autoren Ayu Utami und Joni Aradinata “Reading on Novel & Stories and discussion”. Ayu Utami wird im Januar Gast unserer südostasiatischen Literaturtage sein, ihr erstes Buch in deutscher Übersetzung Saman war 2007 im Programm des “Anderen Literaturklubs”. Jetzt habe ich die Gelegenheit die Autorin erstmals persönlich zu erleben.
Messe-Samstag, Indonesischer Gemeinschaftsstand, 14:00-15:00 Uhr, Halle 5.0 D 44

Petra Kassler:
Gleich Mittwochmittag, 12-13 Uhr, verdrücke ich mich kurz ins Lesezelt auf der Agora und gucke mir stellvertretend für meinen Sohn an, wie unser absoluter Lieblingskinderbuchillustrator Axel Scheffler mit der Schauspielerin Ilona Schulz in einer Performance das neue, vielversprechend titelnde Kinderbuch Die Vogelscheuchenhochzeit zeichnen und mimen wird. Vielleicht kann ich ein Autogramm ergattern.

Ala Mchaimech:
Als Messe-First-timer möchte ich im Grunde alles erleben! Aber als Praktikantin mit Arabischkenntnissen empfehle ich die Preisverleihung “Cairo Short Stories”. Die post-revolutionären Texte der drei Preisträgerinnen geben Einblicke in die ägyptischen Gesellschaft und das Innere junger Frauen. Über einen Workshop in Kairo sind sie nun zur Buchmesse gekommen, und da will ich sie sehen.
Messe-Donnerstag, 16:30-17:30 Uhr, Weltempfang (Halle 5.0 E 81)

Antje te Brake:
Im Weltempfang haben wir dieses Jahr den spannenden Schwerpunkt „Urbanität und Megastädte“. Besonders freue ich mich auf die Veranstaltung „Unregierbare Städte – Gewächshäuser für Kreativität?“ mit Mana Neyestani aus dem Iran, dessen bissige politische Karikaturen ich schon lange auf facebook verfolge. Außerdem wird Khaled Harara aus Palästina rappen – und Live-Performances sind für mich immer ein Höhepunkt. Politische Geschichten aus Teheran und dem Gaza-Streifen: sicher keine leichte Kost. Aber dafür eine hoch spannende Begegnung mit zwei interessanten Künstlern!
Messe-Samstag, 12:00-13:00 Uhr im Weltempfang (Halle 5.0 E 81)

Herausgeber
Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur
aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.
Braubachstr. 16
60311 Frankfurt

Redaktion: Petra Kassler
Tel.: 069 /2102 -143
kassler@book-fair.com
www.litprom.de

Geschäftsleitung: Anita Djafari


Hier können Sie sich vom Newsletter abmelden