Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/litprom.de/webseiten/de.litprom.2013/redaxo/include/classes/class.rex_article_base.inc.php(388) : eval()'d code on line 6
...weiterlesen auf www.litprom.de - ...Weiterlesen auf www.litprom.de - LiteraturNachrichten - LITPROM

…Weiterlesen auf www.litprom.de

Gerrit Wustmanns Artikel »Der Vogel ist sterblich« in den aktuellen LiteraturNachrichten hat ihr Interesse geweckt? Auch frühere Ausgaben haben sich mit iranischen Autor*innen und der Literaturszene des Landes beschäftigt. Litprom hat für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt, mit besonderem Fokus auf den Schriftsteller Amir Hassan Cheheltan.

In der Ausgabe 116 (2013/1) berichtete Gerrit Wustmann bereits über den deutsch-persischen Lyrikaustausch. Susanne Baghestani, Nasser Ghiasi und Jutta Himmelreich waren für die LiteraturNachrichten 93 (2007/2) im Gespräch über die vielschichtige Frage »Wie persisch ist die persische Literatur?«.

Ein Auschnitt des (damals noch unveröffentlichten) Romans »Teheran Revolutionsstraße« von Amir Hassan Cheheltan ist in der Ausgabe 93 (2007/2) abgedruckt. Kurt Scharf hat den 2009 im Peter Kirchheim Verlag erschienenen Titel (aus dem Persischen übersetzt von Susanne Baghestani) in den LiteraturNachrichten Nr. 102 (2009/3) besprochen. »Teheran Revolutionsstraße« landete nach seinem Erscheinen außerdem auf dem Weltempfänger 5/2009.

Der Autor selbst beschreibt sein Teheran in einem Beitrag aus den LiteraturNachrichten Nr. 99 (2008/4) als »eine Stadt mit Dorfbewohnern«. Und das Ziel seiner Literatur? »Ich will etwas schönes Schaffen« – verrät Cheheltan seinem Interviewpartner Kurt Scharf in der Ausgabe 104 (2010/1).