LITERATUREN DER WELT

Bei Litprom e.V. dreht sich seit über 35 Jahren alles um Bücher und Autor*innen aus Afrika, Asien, Lateinamerika, der Karibik und der Arabischen Welt.

Übersetzungsförderung - erstmalig mit Titeln aus der Türkei

In der zweiten Jurysitzung des Übersetzungsförderungsprogramms wurde die Bezuschussung der Übersetzung von 14 Titeln ins Deutsche beschlossen. Neben Büchern aus Afrika, Asien, Lateinamerika und dem arabischen Raum sind diesmal auch zwei Werke aus der Türkei dabei. Eine Liste der geförderten Titel sowie Informationen zur Antragstellung gibt es hier

Wir gratulieren Fiston Mwanza Mujila und seinen Übersetzerinnen

Der Internationale Literaturpreis 2017 geht an den kongolesischen Autor Fiston Mwanza Mujila und die Übersetzerinnen Katharina Meyer und Lena Müller für den Roman »Tram 83« und seine Übertragung aus dem Französischen.

Fiston Mwanza Mujila war unser Gast bei den Literaturtagen im Januar; seine Performance mit dem Schauspieler Stéphane Bittoun gibt es auf dem Litprom- YouTube-Kanal zu sehen. Video ansehen

Nicht alle Bestenlisten sind gleich

Seit acht Jahren veröffentlicht Litprom eine Bestenliste namens „Weltempfänger“, die auf die lesenswertesten Neuerscheinungen der Literaturen jenseits von Europa und Nordamerika hinweist, eine weltweit wohl einmalige Reise durch die Vielfalt der weltliterarischen Produktion.

Wie funktioniert die Abstimmung beim „Weltempfänger"?

Der LiBeraturpreis 2017 geht an Faribā Vafī aus dem Iran

Der Publikumspreis geht in diesem Jahr an die iranische Schriftstellerin Faribā Vafī, die mit ihrem Roman »Tarlan« (Sujet Verlag 2015) die Leserinnen und Leser überzeugte.

Die Preisverleihung findet im Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Der Weltempfänger Nr. 35 | Sommer 2017

Taufrisch: Die TOP 7 der Saison

Auf Platz 1 ein Erzählband aus Nordkorea.

NEU: Kooperation mit Mein-Literaturkreis.de

Litprom präsentiert einen neuen Partner: Mein-Literaturkreis.de.

Eine Mitgliedschaft bei Litprom e.V. steht allen Interessent(inn)en offen. Wir freuen uns über jedes neue Vereinsmitglied und damit über die Erweiterung der »Community« der Weltliteraturfans.

Ines Pohl wird neue Schirmherrin des LiBeraturpreises

Litprom freut sich sehr, die Chefredakteurin der Deutschen Welle, Ines Pohl, als Schirmherrin für den LiBeraturpreis gewonnen zu haben und damit Frauen im Literaturbetrieb zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen. 

„Die Gleichberechtigung von Männern und Frauen ist ein wichtiges Element in der Wertewelt der Deutschen Welle. Deshalb ist es mir eine besondere Ehre, mit dieser Auszeichnung das Augenmerk auf die literarische Arbeit von herausragenden Frauen zu richten, die aus Weltregionen stammen, in denen Literatur auch eine Werkzeug sein kann, um genau dafür zu kämpfen.“, erklärt Pohl.

Weltempfänger-Jury freut sich über neues Mitglied

Der Autor und Journalist Ulrich Noller diskutiert ab sofort als neuer Juror mit den Kolleg*innen für die Weltempfänger-Bestenliste die spannendsten Titel aus Afrika, Asien, Lateinamerika und dem arabischen Raum. Er sei in der Jury, weil er wissen wolle "was los ist in unserem globalen Dorf.", so Noller. 

Niroz Malek und Ilija Trojanow auf der SWR-Bestenliste

Mit "Der Spaziergänger von Aleppo" (aus dem Arabischen von Larissa Bender, Weidle Verlag) hat es der syrische Autor Niroz Malek bereits auf Platz 2 des letzten Weltempfängers geschafft. Nun ist er auch auf die Bestenliste des SWR gewählt worden. Außerdem platziert ist unser Litprom-Mitglied und Vorsitzender der Weltempfänger-Jury Ilija Trojanow mit "Nach der Flucht". Hier ist die komplette Liste einsehbar.

Ehrung für José Eduardo Agualusa aus Angola

Litprom gratuliert und freut sich für den Autor und seinen englischen Übersetzer

Der angolanische Autor José Eduardo Agualusa und sein Übersetzer Daniel Hahn sind mit dem diesjährigen International Dublin Literary Award ausgezeichnet worden. Prämiert wurde die englische Übersetzung des Romans »Teoria Geral do Esquecimento« (»A General Theory of Oblivion«). Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert. 

José Eduardo Agualusas "Aceptante speech" vom 21. Juni (englisch)

Einige Romane von Agualusa wurden auch ins Deutsche übertragen. Litprom hat die Übersetzung zweier seiner Werke mit Mitteln des Auswärtigen Amts gefördert: »Barroco Tropical« Übers. Michael Kegler, A1 Verlag 2011) und »Das Lachen des Geckos« (Übers. Michael Kegler, A1 Verlag 2008).


Litprom: Dialogue through literature

Who we are | Our goals |How we operate

Immer auf dem Laufenden mit dem Litprom-Newsletter

Jetzt abonnieren

Der Andere Literaturklub

So bleibt man weltliterarisch auf dem Laufenden.

Seit 1985 bietet dieser ganz besondere Buchklub sorgfältig geplante Entdeckungsreisen nach Afrika, Asien, Lateinamerika und in die arabische Welt, ganz ohne das Haus zu verlassen.

2017 führt die weltliterarische Route von Südafrika ins irakische Kurdistan und dann über Kenia nach Kolumbien.