Events

Maghreb und Europa – Eine Beziehungskrise? Ein Gespräch mit Leïla Slimani, Fouad Laroui und der Übersetzerin Regina Keil-Sagawe

Leïla Slimani, Fouad Laroui und die Übersetzerin Regina Keil-Sagawe sprechen mit Ruthard Stäblein (HR2). 


Fouad Laroui, der mit seinem Roman »Die Leiden des letzten Sijilmassi« auf dem 34. Weltempfänger vertreten war, lebt und arbeitet in den Niederlanden.


Leïla Slimani ist Autorin und Goncourt-Preisträgerin 2016 mit ihrem Roman »Dann schlaf auch du« (Luchterhand 2017, übers. von Amelie Thoma). »Diese Frau verunsichert Frankreich« schreibt Tilman Krause in der »Welt« (26.08.2017), Artikel auf www.welt.de lesen


Regina Keil-Sagawe arbeitet als Publizistin und Übersetzerin aus dem Französischen mit dem Spezialgebiet Maghreb.




Donnerstag, 12. Oktober 2017, 13:00 Uhr
Frankfurt Buchmesse, »Weltempfang – Zentrum für Politik, Literatur und Übersetzung«, Halle 3.1 L 25, Salon

In Kooperation mit: